Shriver: Abrechnung mit Arnie

Enthüllungs-Buch

Shriver: Abrechnung mit Arnie

„Als ich aufgewachsen bin, dachte ich, Scheidung sei eine Sünde. Ich dachte immer, Menschen, deren Ehe nicht funktioniert, seien Menschen, die aufgeben. Ich hätte mich nicht mehr irren können!“ Maria Shriver (62) schreibt sich jetzt mit der Bio "I’ve Been Thinking" den Scheidungs-Frust von Arnold Schwarzenegger (70) von der Seele: 2011 wurde sein Seitensprung mit Haushälterin Mildred Patricia Baena samt dem unehelichen Sohn Joseph (20) publik.
 
Scheidungs-Krieg
 
Nach 25 Jahren reichte Shriver deshalb die Scheidung ein. Sieben Jahre später kämpft sie noch immer darum: Auch wie das gemeinsame Vermögen von rund 400 Millionen Dollar aufgeteilt werden soll. Laut Daily Mail weigere sich Arnie, die „notwendigen Schritte einzuleiten“, um die Scheidung endgültig zu machen.

Therapie

Der lange Scheidungs-Krieg ist mit ein Grund, warum Shriver nach der Trennung in Therapie musste. („Das hat mir extrem geholfen.“) und sie sich extrem einsam fühlte: „Ich dachte, ich sei für alle Ewigkeit zum Alleinsein verdammt. Am schlimmsten war es, als mein Sohn Christopher aufs College ging.“
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum