Edi Finger junior

Österreich

Society-Disput wird brutal

Artikel teilen

Filmball. Edi Finger droht jetzt, Helmut Werner zu klagen.

Beide sind gut im Austeilen: Filmball-Organisator Edi Finger und Künstlermanager Helmut Werner. Das öffentliche Hickhack ging aber einen Schritt zu weit, als Helmut Werner im Interview mit ÖSTERREICH sagte: „Es ist doch Betrug an den Leuten, die sich Karten kaufen, um einen Star wie Gérard Depardieu zu sehen, und dann keinen Star bekommen …“

Den Vorwurf des „Betruges“ will sich Finger aber nicht gefallen lassen und droht wegen übler Nachrede zu klagen.

Versöhnlich
Helmut Werner, im Wissen, sich möglicherweise Ärger eingehandelt zu haben, rudert nun zurück. „Ich hab’ das nie gesagt und würde das auch nie tun. Ich würde niemandem in einem öffentlichen Interview eine Straftat unterstellen.“ Vermutlich weil Edi Finger ja dann klagen könnte.

Am Tisch
Jedenfalls will Werner jetzt Frieden mit Finger: „Wenn man Leute ankündigt, die dann nicht kommen, bringt man die Branche in Verruf. Aber ich setze mich gerne mit Herrn Finger an einen Tisch und unterstütze ihm.“

Schock: Brandanschlag auf Helmut Werner

Wie die Tageszeitung ÖSTERREICH in ihrer Freitag-Ausgabe berichtet, ist auf das Auto des Managers Helmut Werner offensichtlich ein Brandanschlag verübt worden. Der Jaguar S des zukünftigen Schwiegersohns von Baumeister Richard Lugner geriet in der Parkgarage der Lugner-City aus bisher ungeklärten Gründen in Brand.

Wie die Tageszeitung ÖSTERREICH in ihrer Freitag-Ausgabe berichtet, ist auf das Auto des Managers Helmut Werner offensichtlich ein Brandanschlag verübt worden. Der Jaguar S des zukünftigen Schwiegersohns von Baumeister Richard Lugner geriet in der Parkgarage der Lugner-City aus bisher ungeklärten Gründen in Brand.

Wie die Tageszeitung ÖSTERREICH in ihrer Freitag-Ausgabe berichtet, ist auf das Auto des Managers Helmut Werner offensichtlich ein Brandanschlag verübt worden. Der Jaguar S des zukünftigen Schwiegersohns von Baumeister Richard Lugner geriet in der Parkgarage der Lugner-City aus bisher ungeklärten Gründen in Brand.

Wie die Tageszeitung ÖSTERREICH in ihrer Freitag-Ausgabe berichtet, ist auf das Auto des Managers Helmut Werner offensichtlich ein Brandanschlag verübt worden. Der Jaguar S des zukünftigen Schwiegersohns von Baumeister Richard Lugner geriet in der Parkgarage der Lugner-City aus bisher ungeklärten Gründen in Brand.

Wie die Tageszeitung ÖSTERREICH in ihrer Freitag-Ausgabe berichtet, ist auf das Auto des Managers Helmut Werner offensichtlich ein Brandanschlag verübt worden. Der Jaguar S des zukünftigen Schwiegersohns von Baumeister Richard Lugner geriet in der Parkgarage der Lugner-City aus bisher ungeklärten Gründen in Brand.

Wie die Tageszeitung ÖSTERREICH in ihrer Freitag-Ausgabe berichtet, ist auf das Auto des Managers Helmut Werner offensichtlich ein Brandanschlag verübt worden. Der Jaguar S des zukünftigen Schwiegersohns von Baumeister Richard Lugner geriet in der Parkgarage der Lugner-City aus bisher ungeklärten Gründen in Brand.

OE24 Logo