29. Juni 2020 09:51
Einseitiges Programm
Wirbel um ORF-Sommerkabarett
In einem FB-Posting zeigt Kabarettistin Anita Zieher Missverhältnis auf.
Wirbel um ORF-Sommerkabarett
© Facebook, ORF/Hubert Mican

Auch dieses Jahr wieder wird im ORF das Sommerkabarett stattfinden. An Freitagen im Juli und August ist um 20.15 auf ORF1 die Bühne frei für Stars der österreichischen Spaßmacherei. Bekannte Größen wie Andreas Vitasek, die Hektiker, Viktor Gernot oder Thomas Stipsitz zeigen Ausschnitte ihrer Auftritte. Nicht mit dabei sind... Kolleginnen. Denn das Sommerkabarett findet dieses Jahr gänzlich ohne Beteiligung von Frauen statt.

Keine Frauen beim Sommerkabarett

Anita Zieher, selbst Schauspielerin und Kabarettistin hat darum ein Facebook-Posting veröffentlicht, in dem sie diese Unausgewogenheit anprangert und - humorvoll - nach Gründen sucht, wieso denn keine Frauen in dieser Programmreihe mit dabei sind.

 

Spricht anderen aus der Seele

Zieher dürfte mit dem Statement vielen österreichischen Künstlerinnen und Künstlern aus der Seele sprechen: In nur zwei Tagen wurde das Posting 260 Mal geteilt und vielfach kommentiert sowie wohlwollend bewertet. Es ist nicht das erste Mal, dass beim Sommerkabarett keine oder wenige Kabarettistinnen vertreten sind. Aufgepasst ORF, der Inhalt dieses Postings würde sich gut machen in der Sendereihe -  wenn die Programmgestalter ein wenig Spaß auf eigene Kosten verstehen...

ORF-Sommerkabarett im Überblick:

3. Juli: Omar Sarsam: „Herzalarm“ (ORF-Premiere)
10. Juli: Hektiker: 200 Jahre“ (1)
17. Juli: Hektiker: „200 Jahre“ (2)
24. Juli: Thomas Stipsits: „Stinatzer Delikatessen“
31. Juli: Gery Seidl: „Sonntagskinder“
7. August: Thomas Maurer: „Tolerator“
14. August: Andreas Vitásek: „Austrophobia“
21. August: Viktor Gernot: „Im Glashaus“
28. August: Alex Kristan: „Lebhaft“