Opernball: Erster Roben-Check

So schön wird der Ball der Bälle

Opernball: Erster Roben-Check

Den Red-Carpet-Auftritt am Wiener Opernball nimmt die heimische Prominenz extrem ernst. So hat sich Verleger-Gattin Ekaterina Mucha bereits vor Wochen ihr Traumkleid in der Boutique Solomia ausgesucht. Dazu wird sie geliehenen Schmuck von Bucherer im Wert von 100.000 Euro tragen.

Elegant. Auch Yvonne Rueff hat sich bereits für eine Robe von Genio del Tempo entschieden. Schauspielerin Nina Proll ist noch nicht ganz so weit: „Mein Kleid wird heuer von Silvia Schneider entworfen, es ist aber noch nicht fertig“, sagt sie im ÖSTERREICH-Talk.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum