Lugner: Zitterpartie am Opernball

Countdown

Lugner: Zitterpartie am Opernball

Melanie Griffith wird es Richie nicht leicht machen

Nur noch wenige Tage bis zum Wiener Opernball am 8. Februar. Einige Dinge hat Baumeister Richard Lugner (85) mit einer Engelsgeduld gemeistert: Josef Winkler wurde von Griffith als ihr persönlicher Friseur für gut genug befunden, es ist ein Make-up-Artist ausgesucht worden, ein schicker Schlitten steht bereit, und die Menü-Auswahl ist auch getroffen. Fehlt nur noch, dass die Diva auch wirklich in Wien landet. Dies sollte sie laut Lugner am Dienstag, dem 6. ­Februar, tun. Untergebracht wird sie höchstwahrscheinlich im Grand Hotel.

Schwierig

Bisher hat sich die Hollywood-Diva, im Gegensatz zu Vorjahres-Gast Goldie Hawn, nicht gerade als pflegeleicht erwiesen. Mit Spannung erwarten die Fans die Pressekonferenz am Mittwoch um 13 Uhr im Lugner Kino. Danach geht es auch gleich weiter zur Autogrammstunde. Ob Griffith das alles mitmacht? Für den großen Auftritt schmiedet Lugner jedenfalls schon ganz spezielle Pläne: „Ich muss mit der Polizei reden, ich kann nicht mit ihr durch das Gedränge, ich habe aber eine gute Idee.“ Diese hält er noch geheim.