Lungers Opernball-Gast

Der erste Star ist da: Sorvino gelandet

Schon zwei Tage vor dem Opernball kam Mira Sorvino in Wien an.

Gut gelaunt, mit Baby im Arm und ihrem Ehemann Christopher Backus an ihrer Seite stieg Oscar-Preisträgerin Mira Sorvino heute (Dienstag) um 13.50 Uhr in Wien-Schwechat aus dem Flieger. Bei ihrer Ankunft trug die Schauspielerin lässige Jeans, braune Stiefel und - in Star-Manier - eine dunkle Sonnenbrille.

"Sie ist sowas von lieb und nett, wenn das so bleibt, könnte ich mich in sie verlieben", schwärmte Lugner über seine Besucherin. Den obligaten Blumenstrauß konnte er ihr aber nicht überreichen: "Sie hatte immer ihr Kind im Arm."

Diashow: Mira Sorvino: Opernball-Star in Wien gelandet

Lust auf Sacher-Torte
Nach der Landung brachte Lugner die Familie ins Grand Hotel, wo sie im fünften Stock die Präsidenten-Suite bewohnt. "Die spielt wirklich alle Stücke", zeigte sich der Baumeister beeindruckt. Sonderwünsche hat die Oscar-Gewinnerin bisher nicht geäußert, "sie will nur unbedingt eine Sacher-Torte probieren, sie ist mit dem Sohn der Trapp-Familie befreundet und hat schon so viel darüber gehört", meinte der Baumeister.

Ob es heute noch ein gemeinsames Essen oder einen anderen Programmpunkt gibt, ließ Lugner offen: "Es wird wahrscheinlich etwas geben, aber das sagen wir eh nicht." Fix ist lediglich ein Abstecher bei Scheidermeister Peppino Teuschler, wo für den Ehemann der Schauspielerin, Christopher Backus, ein Frack ausgesucht wird.

Stimmen Sie ab: Wer war Mörtels bester Stargast?
© oe24
Casinos
× Casinos

Keine Pause
Sorvino zählt zu den heurigen Opernball-Stargästen von Richard Lugner und hat ein dichtes Programm vor sich: Morgen wird sie sich zu einer Pressekonferenz mit anschließender Autogrammstunde in der Lugner City einfinden, am Donnerstag, dem Balltag, soll sie mit Mörtel und seiner Gefolgschaft nach Gloggnitz (NÖ) fliegen, um dort im Restaurant Luigi zu speisen.

Wie lange ihre gute Laune hält, werden wir sehen. Doch angesichts des launigen Baumeisters und seiner mangelhaften Englisch-Kenntnisse (Missverständnisse sind da vorprogrammiert) verging schon so manchem Hollywood-Star das Lachen. Wir werden sehen, wie hart Mira (45) im Nehmen ist...

Die italienische Filmdiva Gina Lollobrigida, ebenfalls von Lugner eingeladen, wird erst am Donnerstagnachmittag eintreffen und erspart sich somit das Rahmenprogramm.