Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Doch nicht Stargast

Opernball-Schock: Vonn sagt Lugner ab

Auf Twitter schreibt Vonn an ihre Fans, dass sie doch nicht mit Mörtel übers Opernparkett fegt.

Das Lugner Kino war Mittwochfrüh bis auf den letzten Platz gefüllt, als ­Richard Lugner (87) zur Pressekonferenz bat. Die Spekulationen um einen Hollywoodstar als Gast am Opernball fanden dabei ein Ende, als Mörtel Ski-Queen „Linzi“ Vonn (wie er ihren Namen ausspricht) präsentierte. Als Begründung, warum er Lindsey Vonn (35) anstatt eines Schauspiel-Stars holte, meinte Lugner: „Richard Lugner wildert im Gemüsegarten der schönen Frauen.“ Ein weiterer Grund dafür könnte aber auch sein, dass Vonn Deutsch spricht und somit die Sprachbarriere wegfällt.

 

Video zum Thema: Lindsey Vonn sagte Opernball-Besuch mit Lugner ab

 

Jetzt - nur zwei Tage später - sieht alles anders aus. Sein angekündigter Stargast macht einen Rückzieher. Wie Lindsey Vonn auf Twitter bekanntgab, wird sie am Opernball nicht das Tanzbein schwingen. "Hey Leute, ich will euch nur wissen lassen, dass ich nicht auf den Opernball gehen werde. ICh hatte eine großartige Zeit in Österreich letzte Woche und freue mich auf meinen nächsten Besuch", so das ehemalige Ski-Ass.

 

 

Lugner: "Soll mir recht sein"

Lugner selbst ist gelinde gesagt "not amused" über die Absage. Im Interview mit "Radio Austria" gab er sich kurz angebunden. Auf die Frage, was er davon halte, sagte er nur: "Soll mir recht sein." Wer nun als Back-up-Gast herhalten muss, ist nicht bekannt.

Video zum Thema: Korb von Vonn: Das sagt Lugner
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen