Trauerfeier - Das ist der Plan

Peter Alexander

Trauerfeier - Das ist der Plan

Aufbahrung am Zentralfriedhof und Festspiele im Fernsehen.

Die Familie wollte geheim Abschied nehmen. Das war auch der Wunsch von Peter Alexander (†84). Aber Alexander der Große, der in der Nacht von Freitag auf Samstag in seiner Döblinger Villa starb, kann nicht ohne einen letzten Applaus von der Bühne des Lebens abtreten. Jetzt wird er mit allen Ehren, wie es sich für einen Star seines Kalibers gehört, verabschiedet.

Hier können Sie sich ins Kondolenzbuch eintragen.

Hier lesen Sie alle Infos zu Peter Alexander.

So werden die Trauerfeierlichkeiten

  • Aufbahrung: Alexander wird am Samstag, 19. Februar, auf dem Wiener Zentralfriedhof öffentlich aufgebahrt. Zwischen 9 und 16 Uhr können ihm dort Freunde und Fans in der Halle 2 die letzte Ehre erweisen. Es wird auch die Möglichkeit bestehen, sich in ein Kondolenzbuch einzutragen.
  • Kein Ehrengrab: Schon am Montag pilgerten viele zum Familiengrab am Grinzinger Friedhof.Ein Ehrengrab am Zentralfriedhof – das müsste von der Familie beantragt werden – wird es aber für Peter Alexander nicht geben. "Die Aufbahrung findet nur deshalb am Zentralfriedhof statt, weil es hier die größte Halle in Wien gibt", so Swatosch.
  • Verwirrspiel um Begräbnis: Sobald sich die Fans von ihrem Idol verabschiedet haben, geht das Verwirrspiel um das Begräbnis weiter. "Es wird unter totalem Ausschluss der Öffentlichkeit passieren. Nur mit Familie und engsten Freunden“
  • TV-Highlights:

    Samstag 19. 2., 11.20 Uhr, ORF 2: Saison in Salzburg
    Waltraud Haas und Alexander als singende Hotel-Angestellte.

    Samstag 19. 2., 13.25 Uhr, ORF 2: Charleys Tante
    Alexander in Frauenkleidern.

    Sonntag 20. 2., 14.10 Uhr, ORF 2: Im weißen Rössl
    Operetten-Klassiker mit G. Philipp.

Diashow: Peter Alexander: Seine besten Bilder