20. Jänner 2010 09:12
Hoher Besuch
Rote EU-Baronesse in Kanzler-Loge

EU-Außenministerin Catherine Ashton am 11.Februar Spindeleggers Gast.

Rote EU-Baronesse in Kanzler-Loge
© APA/EPA und Schöndorfer

Dass EU-Außenministerin Catherine Ashton eine Vorliebe für Österreich hat, bekundete sie bereits öffentlich. Und SP-Kanzler Werner Faymann hatte die britische Baronesse im Kreise der EU-Sozialdemokraten bekanntlich für den EU-Tob-Job forciert. Kürzlich erkundigte sich Baronesse Ashton denn auch bei VP-Außenminister Michael Spindelegger, wie das mit dem Wiener Opernball so sei. Sie habe schon "so viel Gutes" über den Staatsball gehört.

Spindeleggers Einladung
Der Außenminister lud prompt seine Quasi-Chefin zum feierlichen Event ein. Platz nehmen wird die Nummer zwei der EU in der Kanzler-Loge von Werner Faymann.

Der zu Amtsantritt wegen seiner EU-Skepsis eher kritisch beäugte SP-Vorsitzende zeigt damit wieder ein Stückchen neue EU-Freundschaft.

Für den Außenminister ist es freilich ebenfalls eine glänzende Möglichkeit, den berühmten Wiener "Charme" zu demonstrieren und damit heimische Interessen in der EU zu forcieren. Sonstige prominente Gäste von Faymann am Opernball sind noch unklar.

Die übrigen rot-schwarzen Minister haben vor allem ihre deutschen Amtskollegen zum Ball in der Wiener Staatsoper geladen. Zumindest am 11.Februar soll einmal kurz nicht an die Krise gedacht werden…