Kate: Baby-Hype bringt Millionen

Kaufwütige Briten

Kate: Baby-Hype bringt Millionen

Klein George kam anno 2013 gleich mit 10 Tagen Verspätung – auch jetzt ist Herzogin Kate (33) überfällig: Bis Redaktionsschluss gestern Abend blieb der 
Baby-Alarm aus. Dafür blüht das Geschäft – Souvenirs bringen bis dato 800 Millionen Euro.

Schon seit vergangenem Mittwoch wartet die Welt auf das Baby. Auch ihre Gynäkologen Guy Thorpe-Beeston und Alan Farthing im 
St. Mary’s Hospital. Notfalls wollen die Ärzte nun die Geburt einleiten. „Die warten nicht länger als eine Woche“, verrät ein Insider. Die Buchmacher tippen, dass es morgen definitiv so weit sei.

Die Geheimnisse zum Königskind

  • Erste Besucher. Die Großeltern Carole und Michael Middleton werden das Baby als Erste sehen.
  • 1. Foto. Schon 24 Stunden nach der Geburt wollen Kate und William das Baby der Welt zeigen.
  • Geschenke. Der Papst schenkt einen Lasurstein, dazu gibt’s eine Weide und ein echtes Krokodil.
  • Nanny. Karate-Meisterin Maria Borrallo kümmert sich um das Baby.
  • Kinderzimmer. Das Anwesen Anmer Hall wurde um 1,7 Millionen Euro zum süßesten Kinderzimmer der Welt umgebaut.
  • Wirtschaftsfaktor. Die Briten wollen 790 Millionen Euro für Baby-Souvenirs wie T-Shirts ausgeben.
  • Taufe. Wie Klein George wird sein Geschwisterchen in der Chapel Royal des 
St. James’s Palace getauft.
  • Pause. Papa Will bleibt nun sieben Wochen daheim.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum