Kate gegen Meghan: Billig-Flug statt Jet

Billig-Jet-Reise

Kate gegen Meghan: Billig-Flug statt Jet

Aufreger. Sie machten weltweit Schlagzeilen, als Herzogin Meghan und Prinz Harry innerhalb von nur elf Tagen gleich viermal einen Privatjet bestiegen. Erst flogen die Royals um 22.000 Euro zu einem Kurzurlaub nach Ibiza und gleich darauf charterte Superstar Elton John einen weiteren Jet, um sie an die Côte d’Azur fliegen zu ­lassen. Für Unmut in der Bevölkerung sorgte neben dem finanziellen Aspekt vor allem die Tatsache, dass sich Harry für den Klimaschutz einsetzt und dann nicht auf den Luxus verzichten wolle.

Vorbilder. Dass es auch anders geht, demonstrierten Herzogin Kate und Prinz William dieser Tage. Gemeinsam mit ihren drei Kindern flogen die Royals nach Schottland, um die Queen auf Schloss Balmoral zu besuchen. Dabei verzichteten sie auf einen Privatjet und flogen mit der Billig-Airline Flybe um nur 80 Euro pro Person!

Bei dem Flug dürfte es sich aber auch um ein eindeutiges Statement von Kate in Richtung Meghan handeln. Royal-Experten sehen darin allerdings keinen Seitenhieb, da die offiziellen Flüge der königlichen Familie im Normalfall bereits Monate im Voraus gebucht werden.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 7

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum