Meg & Harry: USA-Reise bringt Archie in große Gefahr

Andere Gesetze

Meg & Harry: USA-Reise bringt Archie in große Gefahr

Der Inhalt der Dokumentation "Harry & Meghan: An African Journey" wirbelte viel Staub auf.

Brisante Aussagen von Harry und Meghan

In den letzten Tagen und Wochen wurde in der Presse viel über die Aussagen von Meghan und Harry in dem TV-Format diskutiert. Darin sprechen die beiden sehr ausführlich über ihre Rollen im Königshaus und wie es ihnen mit der Presse geht. Harry fühlt sich immer wieder auf eine negative Weise an seine Mama Diana erinnert. Meghan nennt das Verhältnis mit der Öffentlichkeit kompliziert.

Umzug für einige Wochen nach Amerika

Aufgrund der vielen Negativberichte und der angespannten Situation sollen die beiden nun ins Ausland flüchten. Wie ein Insider behauptet, sollen die beiden gemeinsam mit Archie für mindestens sechs Wochen nach Amerika ziehen und sich erstmals eine Familienauszeit gönnen. Dort wollen die drei mit Meghans Mama Doria zusammen Thanksgiving feiern. Trotzdem soll der Trip kein richtiger Urlaub sein, so heißt es in britischen Medien. Viel mehr gehe es um "das Gefühl der Entspannung und einer Familienzeit im Hinblick auf das Ende des Jahres", so das Zitat eines Insiders gegenüber der Daily Mail.

Archie in Gefahr

Doch dieser Familienausflug soll mit nicht zu unterschätzenden Risiken verbunden sein. Wie die britische Journalistin und Adelsexpertin Victoria Arbiter in der News-Sendung "7News Australia" erklärte, sei vor allem Baby Archie in Gefahr. Denn in Amerika gelten für Paparazzi ganz andere Vorgaben als in England. Sie führt aus: "In Großbritannien dürfen ihnen die Fotografen nach Dianas Tod nicht mehr folgen. Man darf keine (Paparazzi)-Fotos mehr von den Kindern der Royals veröffentlichen. Doch in den USA darf man das alles. In Los Angeles werden Harry, Meghan und Archie von den Paparazzi verfolgt werden." Immerhin sei das Herzogenpaar Sussex das berühmteste Paar der Welt und Fotomaterial ihres Kindes sei "unglaublich wertvoll."

Diashow Herzig! Meghan und Harry zeigen ihren Archie

Archie in Afrika

Bei einem Besuch des Friedensnobelpreisträgers Desmond Tutu (87) in Kapstadt haben der britische Prinz Harry und Herzogin Meghan erstmals seit langem ihren Sohn Archie öffentlich präsentiert. Auf dem Arm seiner Mutter strahlte der gut vier Monate alte Bub am Mittwoch vor laufenden TV-Kameras Tutu und seine Frau Leah bei der Begrüßung des royalen Paars an.

Archie in Afrika

Bei einem Besuch des Friedensnobelpreisträgers Desmond Tutu (87) in Kapstadt haben der britische Prinz Harry und Herzogin Meghan erstmals seit langem ihren Sohn Archie öffentlich präsentiert. Auf dem Arm seiner Mutter strahlte der gut vier Monate alte Bub am Mittwoch vor laufenden TV-Kameras Tutu und seine Frau Leah bei der Begrüßung des royalen Paars an.

Archie in Afrika

Bei einem Besuch des Friedensnobelpreisträgers Desmond Tutu (87) in Kapstadt haben der britische Prinz Harry und Herzogin Meghan erstmals seit langem ihren Sohn Archie öffentlich präsentiert. Auf dem Arm seiner Mutter strahlte der gut vier Monate alte Bub am Mittwoch vor laufenden TV-Kameras Tutu und seine Frau Leah bei der Begrüßung des royalen Paars an.

Archie in Afrika

Bei einem Besuch des Friedensnobelpreisträgers Desmond Tutu (87) in Kapstadt haben der britische Prinz Harry und Herzogin Meghan erstmals seit langem ihren Sohn Archie öffentlich präsentiert. Auf dem Arm seiner Mutter strahlte der gut vier Monate alte Bub am Mittwoch vor laufenden TV-Kameras Tutu und seine Frau Leah bei der Begrüßung des royalen Paars an.

Archie in Afrika

Bei einem Besuch des Friedensnobelpreisträgers Desmond Tutu (87) in Kapstadt haben der britische Prinz Harry und Herzogin Meghan erstmals seit langem ihren Sohn Archie öffentlich präsentiert. Auf dem Arm seiner Mutter strahlte der gut vier Monate alte Bub am Mittwoch vor laufenden TV-Kameras Tutu und seine Frau Leah bei der Begrüßung des royalen Paars an.

Archie in Afrika

Bei einem Besuch des Friedensnobelpreisträgers Desmond Tutu (87) in Kapstadt haben der britische Prinz Harry und Herzogin Meghan erstmals seit langem ihren Sohn Archie öffentlich präsentiert. Auf dem Arm seiner Mutter strahlte der gut vier Monate alte Bub am Mittwoch vor laufenden TV-Kameras Tutu und seine Frau Leah bei der Begrüßung des royalen Paars an.

Archie in Afrika

Archie in Afrika

1 / 8

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 3

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum