Nach Küsschen: Königin Letizia Corona-negativ

Wurde getestet

Nach Küsschen: Königin Letizia Corona-negativ

Großes Aufatmen bei den spanischen Royals: Königin Letizia hat sich entgegen Befürchtungen nicht mit dem neuen Coronavirus Sars-CoV-2 infiziert. Die 47-Jährige und ihr Ehemann, König Felipe VI. (52) seien negativ getestet worden, teilte das Königshaus am Freitag in Madrid mit. Letizia wolle dennoch in den nächsten Tagen keine offiziellen Termine mehr wahrnehmen, hieß es.

Küsschen-Alarm

Letizia hatte am Freitag vor einer Woche an einer Veranstaltung teilgenommen, bei der sie Gleichstellungsministerin Irene Montero zum Abschied zwei Küsschen auf die Wangen gegeben hatte. Am Donnerstag war dann bekannt geworden, dass Montero vom Linksbündnis Unidas Podemos (UP) positiv getestet worden sei (im Foto links).

Letizia leistet Rat Folge

Letizia werde sich regelmäßigen Kontrollen unter anderem der Körpertemperatur unterziehen, so das Königshaus. Man leiste damit den Empfehlungen der Gesundheitsbehörden Folge. Auch um Felipe hatte man sich Sorgen gemacht, unter anderem, weil der Monarch jüngst den Lebensgefährten von Montero, den stellvertretenden Ministerpräsidenten Pablo Iglesias per Handschlag begrüßt hatte. Sowohl Montero als auch Iglesias (ebenfalls von der UP) sind zu Hause in Madrid unter Quarantäne.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 4

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum