So ausgelassen feierte Queen Geburtstag

Konzert mit Weltstars

So ausgelassen feierte Queen Geburtstag

Mit Dutzenden Salutschüssen und einem hochkarätigen Konzert haben die Briten am Wochenende den 92. Geburtstag ihrer Königin gefeiert. Wie jedes Jahr wurden zu Ehren von Elizabeth II. am Samstag im Hyde Park in London 41 Kanonensalven abgefeuert und am Tower weitere 62 Salven. Am Abend fand in London zu Ehren der Queen ein Konzert mit Superstars aus dem Commonwealth statt.
 
Auf Schloss Windsor außerhalb der britischen Hauptstadt spielte am Samstag eine Band beim Wachwechsel "Happy Birthday". Die offizielle Geburtstagsfeier der Queen findet traditionell erst im Juni statt, wenn in Großbritannien für gewöhnlich besseres Wetter ist als im April. Meist verbringt die Queen ihren Ehrentag zurückgezogen auf Schloss Windsor, doch in diesem Jahr machte sie eine Ausnahme.
 

Konzert mit Weltstars

Da die Staatenvereinigung Commonwealth gerade ihren Gipfel in der britischen Hauptstadt abhielt, traten am Abend in der Royal Albert Hall Stars aus den Mitgliedstaaten wie Kylie Minogue (Australien), Shaggy (Jamaika) und Shawn Mendes (Kanada) auf. Auch der Männerchor Ladysmith Black Mambazo aus Südafrika war vertreten.
 
Natürlich fehlten auch Superstars aus Großbritannien wie Sting, Tom Jones oder Craig David nicht unter den musikalischen Gratulanten. Unter den Zuschauern im Saal waren auch die Enkel der Queen, Prinz William und Prinz Harry, der mit seiner Verlobten Meghan Markle kam. Zum Abschluss des Konzerts kam die Jubilarin selbst auf die Bühne, wo ihr Sohn Prinz Charles die Menge zu einem "Hipp, hipp, hurra" für das Geburtstagskind anfeuerte.
 
Die Einnahmen aus dem Konzert sollen an eine neue Jugendstiftung gehen, den sogenannten Queen's Commonwealth Trust.
 

Charles soll nachfolgen

Elizabeth II. hatte am Donnerstag ihre Hoffnung ausgedrückt, dass Prinz Charles der aus 53 Staaten bestehenden Vereinigung "eines Tages" vorstehen werde. Die Queen ist seit 1952 oberste Repräsentantin des Commonwealth. Sie hatte nach dem Tod ihres Vaters George VI. 1952 im Alter von 25 Jahren den Thron bestiegen und ist mittlerweile die am längsten amtierende Monarchin der Welt.
 
An ihrem Geburtstag erhielt die Königin auch in den sozialen Netzwerken tausende Glückwünsche. "Es könnte keine bessere Dienerin unseres Staates geben", schrieb der ehemalige konservative Premierminister David Cameron im Kurzbotschaftendienst Twitter. "Haben Sie einen exzellenten Tag, Ma'am."
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum