Sutherland arbeitet jetzt in der Gefängnisküche

Neuer Job

Sutherland arbeitet jetzt in der Gefängnisküche

Kiefer lernt wohl nie! Der "24"-Star muss für 48 Tage ins Gefängnis, weil er bereits mehrmals beim fett fahren erwischt wurde.

Der Schauspieler Kiefer Sutherland hat in Kalifornien eine Haftstrafe wegen Trunkenheit am Steuer angetreten. Sein Anwalt Blair Berk bestätigte, dass der Star der TV-Serie "24" sich am Mittwochabend ins Gefängnis begeben habe. Kurz zuvor hatte ihn ein Gericht zu 48 Tagen Haft verurteilt. Sutherland wird der Polizei zufolge während seiner Haftzeit in der Wäscherei und der Küche des Gefängnisses in Glendale arbeiten müssen.

Schulungsprogramm
Sutherland steht außerdem 60 Monate unter Bewährung und muss 510 Dollar (350 Euro) Strafe zahlen, wie Staatsanwalt Dan Jeffries mitteilte. Zu den weiteren Auflagen gehören die Teilnahme an einem 18 Monate dauernden Schulungsprogramm teilnehmen und sechs Monate lang jede Woche zu Therapiesitzungen erscheinen.

Urlaub im Häfen
Der 40-jährige Schauspieler hatte seine Anklage im Oktober nicht angefochten. Das Urteil wurde erst jetzt verkündet, damit der Haftantritt mit der Winterpause der aktuellen Staffel von "24" zusammenfallen kann. Der Schauspieler muss die Haftstrafe bis Ende März verbüßt haben, entschied aber, sie sofort nach der Verkündigung anzutreten.

Schon 2004 verurteilt
Der Fernsehstar wurde Ende September nach einer Abendveranstaltung in Hollywood mit Alkohol am Steuer festgenommen. Sein Blutalkoholgehalt lag über der Marke von 0,8 Promille, die in Kalifornien maximal toleriert wird. Dafür erhielt er eine Haftstrafe von 30 Tagen. 18 weitere Tage kamen hinzu, weil ihm wegen Trunkenheit am Steuer 2004 bereits eine Bewährungsstrafe auferlegt wurde.

© AP Photo/Reed Saxon

Kiefers neues Zuhause für 48 Tage (Foto: AP Photo/Reed Saxon)

Das städtische Gefängnis in Glendale am nördlichen Rand von Los Angeles hat nur 48 Zellen. Sutherland ist allein in einer Zelle untergebracht, die etwa dreimal zweieinhalb Meter groß ist. Er darf zweimal täglich Besuch empfangen.