30. Jänner 2009 07:25
Einigung
Tochter bekommt Heath Ledgers Lebensversicherung

Knapp ein Jahr nach seinem Tod konnte man sich außergerichtlich einigen. Matilda Rose wird eine Millionensummer erhalten.

Tochter bekommt Heath Ledgers Lebensversicherung
© Photo Press Service, www.photopress.at

Ein Jahr nach dem Tod von Hollywood-Schauspieler Heath Ledger ist ein Streit um die Auszahlung seiner Lebensversicherung außergerichtlich beigelegt worden. Ledgers kleine Tochter aus seiner Beziehung mit Michelle Williams, die heute dreijährige Matilda Rose, wird eine Millionensumme erhalten. Man hat sich laut "E!Online" mit der Versicherung eine "einvernehmliche Einigung" erzielt. Genaue Zahlen wurden nicht genannt.

Ledger hatte eine Versicherung über 10 Millionen Dollar (7,63 Mio. Euro) abgeschlossen, die im Falle seines Todes an Tochter Matilda Rose gehen sollte. Der "Dark Knight"-Star war am 22. Jänner 2008 im Alter von 28 Jahren an einer versehentlich eingenommenen Mischung von verschreibungspflichtigen Medikamenten gestorben. Die Versicherungsfirma hielt die Auszahlung zunächst zurück, um zu prüfen, ob es möglicherweise Selbstmord war. Bei Suizid hätte die Prämie nicht ausgezahlt werden müssen. Die Familie des Schauspielers zog vor Gericht.