Wollersheim: Intensivstation nach Party

Schock

Wollersheim: Intensivstation nach Party

Das war knapp! Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat es mit dem Feiern übertrieben und musste in eine Klinik gebracht werden. Am Samstag, 31.3. kam Wollersheim trotz Verkühlung auf Einladung von Malle-Jens Büchner zur Eröffnung seines Fan-Cafés "Faneteria" in Cala Millor.

Grenzwertig

Dort schonte sich Bert allerdings nicht, sondern soll Vodka pur getrunken und viel geraucht haben. In der Nacht dann der Schock, wie er gegenüber Bild erzählt: "Ich hatte Probleme mit der Luft. Das war schon grenzwertig. Gott sei Dank war ich nicht bewusstlos." Die Bekannte, bei der der 67-Jährige übernachtete, rief den Notarzt, Bert wurde in eine Klinik in Palma gebracht - auf die Intensivstation.

Schonung

Vor Ort stellte man eine Bronchitis-Muskel-Verengung fest. Wollersheim hat schon länger Probleme mit seiner Atmung, 2014 wurde er aufgrund eines Lungen-Infektes behandelt. Noch in der Nacht entließ sich der Rotlichtkönig selbst, wollte seinen Flug am Vormittag nicht verpassen. Doch den Rat seines Arztes nimmt er ernst, will sich schonen und nicht rauchen: "Das Rauchen ist mir vergangen. Und ich glaube, endgültig."

Jens neues Café scheint gut anzukommen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum