Corona-schulfrei: ORF ändert TV-Programm

Kindergerecht

Corona-schulfrei: ORF ändert TV-Programm

Ausnahmesituationen erfordern spezielle Maßnahmen. ORF 1 bietet Schülerinnen und Schülern ab Mittwoch, dem 18. März 2020 – wenn in ganz Österreich die Schulen geschlossen sind –, in der „ORF-1-Freistunde“ ein spezielles Programmangebot: Das morgendliche Kinderprogramm für Vorschul- und Volksschulkinder wird von 6.00 bis 9.00 Uhr Früh verlängert. Danach, ab 9.00 Uhr, bietet die dreistündige Programmleiste „ORF-1-Freistunde“ ein Bildungsangebot auf Augenhöhe für ältere Schülerinnen und Schüler. 

Passendes Programm für Kids

Gezeigt werden Dokus, Info-Beiträge und Erklärstücke sowie stündlich eine speziell für diese Zielgruppe gestaltete „Zeit im Bild“ – die „ZIB Zack“. Das junge Publikum soll sich in der „ORF-1-Freistunde“ wiederfinden und Fragen und Bedürfnisse äußern können. Deshalb werden auch Schüler/innen und Lehrer/innen von zu Hause eingebunden und sich mit Videos und Botschaften einbringen können. In dieser Programmleiste werden Angebote aus u. a. „Newton“, „Magazin 1“, „Universum“, „Dok 1“ und den „Science Busters“ gezeigt. Moderiert wird die „ORF-1-Freistunde“ von Fanny Stapf, Reporterin aus dem ORF-1-Team.

Wrabetz: Spezielle Herausforderung

Die Sendungen der „ORF-1-Freistunde“ werden auch für die non-lineare Nutzung auf einer Spezialseite der ORF-TVthek (TVthek.ORF.at/freistunde) längerfristig angeboten. ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: „Die Schulschließungen im Zusammenhang mit der Corona-Situation stellen Eltern, Kinder und Jugendliche vor besondere Herausforderung. Der ORF reagiert und wird für die Dauer der Schulschließungen ein spezielles Informations- und Bildungsprogramm am Vormittag senden. Damit finden Kinder und Jugendliche ein interessantes Informations- und Bildungsangebot in der schulfreien Zeit. Eltern können sich darauf verlassen, dass den Kindern und Jugendlichen ein verlässlich qualitatives für diesen Zeitraum gestaltetes TV-Programm zur Verfügung steht. Während ORF 2 das umfassendste und meistgenützte Informationsangebot zur Corona-Krise anbietet, wird im Rahmen der ORF-Flottenstrategie ORF 1 die Aufgabe dieses speziellen Serviceangebots für Kinder, Jugendliche und Eltern übernehmen. Die ORF-TVThek wird die Angebote der ‚ORF-1-Freistunde‘ im Rahmen einer Spezialseite auch für die non-lineare Nutzung für die Dauer der Schulschließungen anbieten. Mit diesen Angeboten erweitert die ORF-TV-, Radio- und Online-Flotte zielgerichtet ihre Leistungen in dieser für das ganze Land herausfordernden Situation.“
 
ORF-1-Channelmanagerin Mag. Lisa Totzauer: „Der ORF ist Teil der Gesellschaft und gerade in Ausnahmesituationen ein verlässlicher Partner und eine Konstante, auf die sich die Zuschauerinnen und Zuschauer verlassen können. In ORF 1 übernehmen wir Verantwortung für die jüngere Zielgruppe. Mit der ‚ORF-1-Freistunde‘ wollen wir die Schülerinnen und Schüler zu Hause zielgruppengerecht und auf Augenhöhe informieren. Es ist aber auch wichtig die gesetzten Maßnahmen zu erklären – denn nur was wir verstehen, können wir auch umsetzen.“
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Top-Videos des Tages

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 4

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum