Dschungelcamp: Alles nur geschoben?

Drehbuch?

Dschungelcamp: Alles nur geschoben?

Im deutschen Fernsehen ist es erst früh im kommenden Jahr so weit - und dann heißt es wieder: "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus".

Geschoben?

Derzeit wird im australischen Dschungel noch die britische Version des Formates gedreht. Und bei dieser gehen gerade die Wogen hoch. Denn Fans der Ekel-Show vermuten laut der englischen Dailymail Schiebung. Weil just der Kandidat rausgewählt wurde, der schon voll bekleidet und mit seinem Rucksack um das Lagerfeuer saß, denken einige, dass die Abstimmungsergebnisse gar nicht live seien.

Drehbuch

Der Vorwurf: Die Kandidaten erfahren vor den Zusehern, wer raus ist, und können sich dann entsprechend vorbereiten. Also läuft alles im Dschungel nach Drehbuch? Es ist nicht das erste Mal, dass dieses Format im Verdacht steht, gescriptet, also mit einem Drehbuch versehen, zu sein. Auch wenn die Promis plötzlich in der Nacht beim Schein des Feuers über intime Erlebnisse aus ihrem Leben auspacken, wirkt das meist nicht sehr spontan. Ein Sprecher des Senders, auf dem das Format in England läuft, widerspricht: "Alle Promis finden heraus, wer das Camp verlassen muss, wenn Holly und Dec (das Moderations-Duo, Anm.) es ihnen in der Show sagen." 

Noch ist nicht fix, wer ins deutsche RTL-Camp zieht. Heiße Kandidaten sind Sibylle Rauch und Lilly Becker.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 8

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum