19. April 2012 20:16
Präsentation
Hauptrolle für Heike Makatsch
Premiere: Erste deutsche Verfilmung eines Hesse-Werkes.
Hauptrolle für Heike Makatsch
© oe24

Kaum zu glauben, aber es ist tatsächlich so: Noch kein einziges Werk des Schriftstellers Hermann Hesse wurde bisher im deutschen Sprachraum verfilmt: Zum 50. Todestag des Literaturnobelpreisträgers feiert nun Die Heimkehr TV-Premiere. Heike Makatsch und August Zirner sind in den Hauptrollen zu sehen. Weitere Rollen sind mit Herbert Knaup, Annette Paulmann und Margarita Broich prominent besetzt. Regie führte Jo Baier, der auch das Drehbuch verfasste.

August Staudenmeyer (Zirner), der seinen Heimatort vor 30 Jahren im Unfrieden verlassen hat, kehrt nach Gerbersau zurück. Jetzt wird der erfolgreiche und wohlhabende Geschäftsmann – und vor allem sein Geld – mit offenen Armen empfangen. Doch die positive Stimmung ändert sich schlagartig, als er sich für die im Ort geächtete junge Witwe Katharina Entriß (Heike Makatsch) einsetzt.

„Ich sehe in Katharina Entriß eine Frau, die ihr Außenseiterdasein akzeptiert, es jedoch nicht gesucht hat“, meint Makatsch zu ihrer Rolle.

Die Heimkehr ist eine Koproduktion von Bavaria, SWR, ARD Degate, Bayerischer Rundfunk und ORF. Die Literaturverfilmung ist am 2. Mai in ORF 2 zu sehen.