Schwere Vorwürfe am Set: Mobbing-Drama um toten 'Alles was zählt'-Star

Ron Holzschuh

Schwere Vorwürfe am Set: Mobbing-Drama um toten 'Alles was zählt'-Star

Ron Holzschuh starb am 27. April mit nur 50 Jahren an den Folgen einer schweren Magen-Erkrankung. Schuld an seiner Erkrankung und seinem Tod soll unter anderem das Mobbing durch seine Kollegen sein, wie durch einen internen Brief des Produzenten hervorgeht.

Mehrere Kollegen sollen sich nach Holzschuhs Vertragsverlängerung bei den Produzenten über die angeblich exzentrische Art des Darstellers beschwert haben. Daraufhin soll einer der Produzenten Holzschuh den neuen Vertrag zu April 2020 gekündigt haben. Das habe der sensible Schauspieler nicht verkraften können, wie ein Insider der BILD-Zeitung berichtet: „Er haderte mit der Situation am Set, wurde immer dünner und bekam Magenprobleme, dann starb er.“

Einige Produktionsmitglieder beschuldigen nun die Mobber, Holzschuh in den Tod getrieben zu haben. Serienproduzent Damien L. soll diese Vorwürfe laut einem internen Brief dementieren: "Diese Vorwürfe sind nicht gerechtfertigt", schreibt er.

Seit einer Woche hat die Produktion nun eine Psychologin angestellt, um die Situation zu beruhigen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 6

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum