Castingshow

Castingshow

1 / 2

Supertalent-Schummelei: So hetzt Netz

Die 10-jährige Alexa Lauenburger wurde mit ihrer Hunde-Dressur zum "Supertalent" des Jahres gekürt, bekam dafür das Preisgeld von 100.000 Euro.

Nicht Original

Doch schon bald wurde bekannt, dass ihr Vater Wolfgang mit derselben Show einen Auftritt im TV bei "Superpets" hatte - nur zwei Wochen vor dem "Supertalent"-Finale. Gegenüber Bild sagt er: "Wir haben nie gesagt, dass das nur die Hunde meiner Tochter sind," stellt Wolfgang Lauenburg klar. Er habe bereits viele Shows, mit dem Rudel veranstaltet, sogar europaweit. "Aber drei davon gehören Alexa, die hat sie auch komplett selber ausgebildet. Und die waren dann so gut, dass ich sie auch in meine Show mit reingenommen habe."

Shitstorm

Oberjuror und Poptitan Dieter Bohlen wusste nichts von dem ersten Auftritt des Vaters, äußerte sich dazu: "Ich finde das schade. Aber ich gönne Alexa von ganzem Herzen den Sieg." Nicht gar so locker sehen das die Fans der Show. Auf Facebook echauffieren sich viele über Alexa und die Umstände, die ihren Gewinn begleiten:

Für viele das größte Problem ist, dass Alexa nicht alleine für die Hunde-Show verantwortlich war. Dazu gab es zu starke Konkurrenz ...

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum