Lustige Fakten

Lustige Fakten

1 / 2

Teuerster Tod & Co. 5 GoT-Funfacts

Wir freuen uns schon auf die letzte Staffel der Fantasy-Serie Game of Thrones. Was passieren wird und wer zum Schluss am Eisernen Thron sitzt, ob alle Helden sterben und der Nachtkönig am Längsten durchhält? Das wissen wir noch nicht, darüber wird bei uns in der Redaktion lediglich fleißig spekuliert. (DIESE Theorie gefällt uns allen sehr gut)

Die Zeit bis in die frühen Morgenstunden des 15.4. vertreiben wir uns mit Fantheorien, Intervies der Schauspieler und... dem Zusammensuchen der lustigsten Facts der Kultserie. Habt ihr zum Beispiel gewusst, wie das Herz schmeckt, an dem Daenerys nagen musste oder wer mit seinem eigenen Kopf Fußball spielte? Wir verraten es euch!

5 Funfats zu Game of Throne

Fell-Fun

Stattlich und wild sehen die Männer der Nachtwache aus. In dickes Fell sind sie gewandet; die Mäntel wirken, als hätten sie die Felle dafür selbst erjagt. Nope. Michele Clapton, die Stylistin der Serie enthüllte, wie es zu den Kostümen kam. Die Felle stammen von.... IKEA! Im US-TV sagte sie: "Wir haben sie zerschnitten, neu zusammengefügt und mit Lederriemen versehen." Schließlich wurden sie noch ein bisschen bearbeitet um alt und zerschlissen zu wirken. Alter Schwede, in dem Möbelhaus gibt es wirklich alles!

Game Of Thrones Season 8 GOT © 2019 Home Box Office, Inc. All rights reserved. HBO® and all related programs are the property of Home Box Office, Inc.

"Feller", "Middelalder" oder "Heldändracht" - so könnte der Name der Mäntel bei IKEA lauten.

Kopf-Ball

Es war der erste von vieeeeeelen Schockmomenten in der Serie: Am Ende der ersten Staffel wird Ned Stark (Sean Bean) hingerichtet - mit einem Schertschlag verliert er seinen Kopf. Bei Reddit erklärte der 59 Jahre alte Schauspieler, was ihm in den Soinn kam, als er einen eigenen Kopf sah: Fußball! Und so kickte er sein Haupt hinter den Kulissen durch die Gegend.

Herzilein

Habt ihr euch immer schon gefragt, wie das Pferdeherz geschmeckt hat, das Daenerys in Staffel eins hungrig verspeist? Ja, genau, dieser rote, blutige Klumpen? Wie Gummibären, wurde Schauspielerin Emilia Clarke versprochen. Tatsächlich soll sie eher an gefrorene Marmelade mit einem widerlichen Eigengeschmack erinnert haben. Zudem habe Clarke so viel Kunstblut in dieser Kult-Szene abbekommen, dass sie später an der Klobrille festklebte...

Teuer-Tod

In "Game Of Thrones" wird an manchen Stellen gemetzelt, als gäbe es kein Morgen mehr. Kein Wunder, oft ist das Morgen erleben für viele soweiso nicht drin. Wer hätte bei diesem Verschleiß gedacht, dass einer dieser Metzeleien besonders teuer sein könnte... Wie von den Showrunnern David Benioff und Dan Weiss erklärt wurde, hat sie das Ableben von Ser Meryn Zeit und Geld gekostet. Arya (Maisie Williams) macht diesen Schurken in Staffel fünf kalt. Und darum war die Sequenz so kostspielig, erklärt Ian Beattie: "Wir drehten 12 Stunden, die Special-Effects waren sehr aufwändig, es wurde mit CGI gearbeitet und viel Kunstblut floss."

Angst-Abgrund

Das berüchtigte Mond-Tor auf Burg Hohenehr, bei dessen Anblick so manchem Zuseher ganz anders wird, wurde schon so manchem im GoT zum Verhängnis. Wer nicht spurt, der wird durch selbiges gestoßen und segelt mehrere hundert Meter in die Tiefe. So wirkt es jedenfalls in der Serie. In Wahrheit ist das natürlich nur ein Spezialeffekt, wie "Sansa Stark" Sophie Turner erklärt. Es ist nur einen Meter tief.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 6

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum