08. Jänner 2014 21:58
Überraschend
Willi Gabalier: 
Aus bei 
›Dancing 
Stars‹

ORF kündigt die Zusammenarbeit: „Angeblich bin ich heuer zu klein.“

Eine verkürzte Staffel bedeutet weniger Paare und damit weniger Profitänzer. Prominentes Opfer: Willi Gabalier, tanzender Bruder des VolksRock’n’Rollers Andreas. „Angeblich bin ich heuer zu klein“, versucht Willi die kurzfristige Entscheidung der ORF-Verantwortlichen zu verstehen. „Natürlich bin ich enttäuscht, ich hätte gerne weitergemacht! Und der Anruf, dass ich nicht mehr gebraucht werde, kam erst zu Weihnachten.“

Da hatte Gabalier schon einen Tanzlehrerersatz engagiert, der ihn in seiner Grazer Tanzschule ­vertritt. Und Auftritte in Deutschland, wo er jetzt auch als Sänger durchstartet, abgesagt.

Ursache.
Über die Hintergründe des Rauswurfs hält man sich bedeckt. Zu teuer, zu prominent? Offiziell wäre Willi zu klein, weil die Promi-Damen heuer durchwegs größer sind. In Wahrheit aber soll die Absage von Bruder Andreas, am Format teilzunehmen, ursächlich gewesen sein. Oder Gabalier hat durch Liebeleigerüchte mit seinen Tanzpartnerinnen einfach zu viel Aufmerksamkeit erregt. Schließlich sollten die „Stars“ bekannter sein als die Tänzer – nicht ungekehrt …