Diashow Moderator kickt Kandidat in Schritt

Schock-TV-Casting

Moderator kickt Kandidat in Schritt

Amerikaner bewies Cojones aus Stahl in "America´s Got Talent"-Show.

Eigentlich heißt es ja "Die spinnen die Gallier", wenn man dem Asterix und Obelix-Comics Glauben schenken darft. Dass die Amerikaner den Galliern in diesem Bereich um nichts nach stehen, beweist ein junger US-Bürger in der "America´s Got Talent"-Show im US-TV. Besagter Mann bewies nämlich vor laufender Kamera, dass er Cojones aus Stahl hat.

Hier das schmerzhafte "Kronjuwelen-Kicken"

Elf Tritte in die Kronjuwelen
Diese Aktion vor laufender Kamera löste höchstwahrscheinlich nicht nur Schmerzen bei dem Aktivisten im Fernsehen, sondern auch bei den unzähligen TV-Zusehern aus. Gleich elf Mal ließ der junge Amerikaner sich von seinen Assistenten in die Kronjuwelen treten. Wie das geschah, war ihm sichtlich egal. Mit dem Fuß wurde da getreten, mit einem Stecken geschlagen oder auch mit einem Vorschlaghammer gehämmert, was das Zeug hielt.

Moderator samt Jury geschockt
Der Moderator der beliebten TV-Show Nick Cannon ahnte freilich im Vorfeld nicht, was da auf ihn, die Jury und die Zuseher zukommen würde.  Als das Getrete dann anfing, starrte er entsetzt in die TV-Kamera und meinte nur "Bitte zu Hause nicht nachmachen!". Scheinbar dürfte Cannon mehr als der talentierte Geschlagene gelitten haben. Ab und zu entkam ihm nämlich ein "Oooohh, my nuts!". Zum Schluss allerdings zeigte sich der mitleidende Entertainer aber von seiner schlagkräftige Seite und kickte dem "talentierten" Bewerber auch ordentlich in seine Kronjuwelen. Wie man dazu steht, bleib jedem selbst überlassen. Schmerzen empfindet höchstwahrscheinlich jeder beim Ansehen des dazugehörigen Videos.

Diashow: Die TV-Highlights des Jahres 2012 in Bildern

Die TV-Highlights des Jahres 2012 in Bildern

×