Jenny Elvers

Ab Februar in der Soap

Jenny Elvers über ihre Rolle bei AWZ

Charakter Sylvie ist taff aber verletzlich. Klingt ganz nach Jenny Elvers.

Karriere-Hoch für Jenny Elvers. Die Blondine wird ab Februar 2015 in der RTL-Soap "Alles was zählt" als Sylvie Lukowski einsteigen. Jetzt spricht die Schauspielerin darüber, wie sie zur Seire kam und wieviel von ihr selbst in ihrer neuen Rolle steckt.

Suizid-Versuch & Seitensprung
"Das hat sich im Frühjahr schon ergeben. Ich wurde angerufen und gefragt, ob ich mir vorstellen könnte, bei "Alles was zählt" mitzuspielen. Da ich ein Fan der ersten Stunde bin und die Serie sehr gerne schaue, bin ich natürlich zum Casting gegangen", erzählt sie im Interview mit dem Kölner Express. "Ich hatte großen Spaß beim Casting und habe gemerkt, dass ich das gerne machen möchte. Danach haben wir uns mit der Prouducerin zusammengesetzt und geschaut, wie wir das zeitlich umsetzen können, so dass alles passt", verrät Jenny Elvers weiter und plaudert auch gleich ein bisschen über ihre Rolle.

"Sylvie kommt nach Essen und hat einen Selbstmordversuch hinter sich. Sie ist auf den ersten Blick eine sehr taffe Frau, aber wenn man näher hinschaut, ist sie sehr verletzlich. Sie ist eben sehr auf ihren Mann Christoph fixiert, aber der betrügt sie", enthüllt die 42-Jährige. So wie Jenny ihren Charakter 'Sylvie' beschreibt klingt es ganz so, als hätte sie ein paar Eigenschaften von sich selbst eingebaut. "Das ist eine naheliegende Frage, wenn ich sage, dass sie betrogen wird. Aber ich habe auch schon einmal eine Mörderin gespielt, ohne dass ich vorher jemanden umgebracht habe. Es ist eben eine Rolle", so die Blondine.

Diashow: Die TV Highlights des Jahres 2014

Die TV Highlights des Jahres 2014

×