Starmania

Spannung bis zum Schluss

Starmania: Das sind die vier Finalisten

Es waren 64 Kandidaten, die ihr Können bei der Neuauflage der ORF-Show Starmania zu Beginn unter Beweis stellten. 

Am Freitagabend kämpften die letzten sechs davon noch einmal um den Einzug ins große Finale. Vanessa Dulhofer, Laura Kožul, Anna Heimrath, Anna Buchegger, Tobias Hirsch und nicht zuletzt Fred Owusu wollten die heiß begehrten vier ¬Final-Tickets für sich gewinnen. Spannung pur für die ‚Starmaniacs‘, weniger Abwechslung für die TV-Zuschauer. Denn es stand für alle sechs ein und derselbe Song auf dem Programm. Ed Sheerans Shape Of You wurde bei der „Ed Sheeran Challenge“ von jedem Kandidaten in einer anderen Version interpretiert. Von Ballade bis zum Dance-Beat. Dabei zeigten vor allem Kožul und Hirsch mit ihren Versionen ihr Können.

Zwei "Starmaniacs" mussten Freitag gehen

Den zweiten Song der Show durften die ‚Starmaniacs‘ selbst aussuchen und damit Stimmung ins ORF-Studio bringen. Anna Buchegger punktete mit dem Amy-Winehouse-Klassiker Back To Black, Anna Heimrath hatte Adeles Fire To The Rain im Repertoire, Fred Owusu hatte den Bruno-Mars-Hit Uptown Funk im Programm, Laura Kožul performte Sam Smiths I’m Not The Only One, Tobias Hirsch setzte auf Feeling Good von Michael Bublé und Vanessa Dulhofer auf No Roots von Alice Merton.

Spannung bis zum Schluss 

Beim Voting mussten diesmal alle Kandi¬daten bis zum Schluss zittern. Erst nach den Auftritten wählte das Publikum Anna Buchegger, Tobias Hirsch und Vanessa Dulhofer direkt weiter. Fred Owusu, Laura Ko¬žul und Anna Heimrath verpassten das Ticket und zittern weiter. Aufatmen konnte letztendlich Fred, der das Jury-Ticket bekam und mit den anderen am 7. Mai um den Sieg singt.