30. Jänner 2012 22:06
Harter Schnitt
Zechner krempelt ORF-Programm total um
Am Dienstag stellt neue TV-Direktorin Pläne vor: Was kommt, was geht.
Zechner krempelt ORF-Programm total um
© oe24

Kathrin Zechner, die neue Fernseh-Direktorin des ORF war noch nicht offiziell im Amt, da fällte sie Ende November 2011 schon die erste Entscheidung: Der mäßig erfolgreiche Talk contra wurde zu Weihnachten eingestellt. Als Ersatz beauftragte Zechner die Entwicklung eines Reportage-Magazins.

Zechner, seit 1. Jänner im Amt, soll am Küniglberg den programmtechnischen Spagat schaffen: neue Sendung starten, doch ihr Budget wurde massiv gekürzt. Dem Sparkurs fallen einige etablierte Sendungen zum Opfer. Mit Zechners neuem Programmschema ist ab Herbst zu rechnen, bis dahin bleibt vieles offen:

  • Kratky: Der Late-Night-Talk mit Robert Kratky erzielte zwar gute Zuschauer-Quoten, doch eine zweite Staffel scheint unwahrscheinlich. Zechner gilt generell nicht gerade als Fan von Talk-Shows.
  • Club 2: Wackelt angeblich auch. Grund: siehe bei Kratky.
  • Stöckl live und Stöckl am Samstag: Die Entscheidung über eine Vertrags-Verlängerung müsste demnächst fallen. Barbara Stöckl soll – bis das neue Sendeschema steht – auf Vereinbarungsbasis weiterarbeiten.
  • Chili: Dominic Heinzls Vertrag läuft Ende 2012 aus. Zechner will im Vorabend von ORF eins aber ein jugendliches Magazin platzieren.
  • Willkommen Österreich: Wandert vom Donnerstag auf den Dienstag.