Kitzbühel wird zu "Klein-Hollywood"

Hahnenkamm-Rennen

Kitzbühel wird zu "Klein-Hollywood"

Unter anderem haben Paltrow und Statham fix für "Audi-Night" zugesagt.

Kitzbühel scheint bei den 76. Hahnenkammrennen eine Art "Klein-Hollywood" zu werden. Neben dem wahrscheinlichen Besuch Arnold Schwarzeneggers werden sich weitere Leinwandgrößen in der Gamsstadt tummeln. So haben etwa Oscar-Gewinnerin Gwyneth Paltrow und der Brite Jason Statham ("The Transporter") fix ihr Erscheinen bei der sogenannten "Audi Night" zugesagt, teilte der Veranstalter der APA mit.

Auch die Schwedin Noomi Rapace ("Millennium"-Trilogie), der walisische Schauspielerin Luke Evans ("Kampf der Titanen") sowie das russische Topmodel und Ex von Fußballstar Christiano Ronaldo, Irina Shayk, werden am Freitagabend über den Red Carpet vor dem "Hotel zur Tenne" im Zentrum Kitzbühels schreiten, hieß es. Zudem habe sich auch amerikanische Sänger und Jazz-Komponist Gregory Porter sein Kommen angesagt. Medienvertreter sind bei dem Event traditionell nur am Roten Teppich zugelassen, nicht aber im Hotel selbst.