Lateinamerika Institut

20. Mai - 2. Juni

Kunst, Kollision mit der Unendlichkeit

Im Lateinamerika Institut präsentieren drei Künstler ihre Werke.

Internationale Kunst und Kultur findet sich in Wien in diesen Wochen nicht nur am Life Ball und beim Song Contest, sondern auch im Lateinamerika-Institut. Unter dem Titel "Kunst, Kollision mit der Unendlichkeit" präsentieren drei Künstler aus verschiedenen Ländern ihre Werke.

Am 20. Mai wird um 19 Uhr die Vernissage von Elisabeth Kirstein (Frankreich), Marcio Joao Guimaraes (Brasilien) und Ernst Schmid (Österreich) eröffnet. Für musikalische Unterhaltung sorgt das international erfolgreiche Duo "MUZE" mit Bernadette Zeilinger und Diego Muné.

Ort: Lateinamerika-Institut, Europasaal, Türkenstraße 25, 1090 Wien. Öffnungszeiten jeweils nachmittags bis 2. Juni.