14. September 2011 08:38
Traumfigur
Schön schlank: Bikinifit durch den Herbst
So finden Sie die ideale Diät und werden Ihre Urlaubs-Kilos wieder los.
Schön schlank: Bikinifit durch den Herbst
© Getty Images

Urlaubskilos. Während vor dem Sommer das Nahziel „strandtaugliche Figur“ im Vordergrund steht, haben sich oft nach dem Urlaub einige überflüssige Kilos angesammelt. „Zeit für eine Diät“, denkt da so mancher.

Doch Vorsicht – nicht jedes gewichtsreduzierende Programm ist auch für jeden geeignet. Denken Sie lieber langfristig und planen Sie eine Ernährungsumstellung, die Ihren Vorlieben entspricht. Und planen Sie im Hinblick auf die üppigere Zeit vor Weihnachten auch gleich ein Bewegungsziel mit ein – denn ganz ohne Sport lässt sich der Stoffwechsel leider doch nicht überlisten.

Diese Tricks helfen Ihnen beim Abnehmen

Die beliebtesten Diäten – und was sie können
Gleich vorneweg: In Diäten, die ganz raschen Gewichtsverlust versprechen, ist der Jo-Jo-Hund drinnen. Mehr als zwei Kilo im Monat sind irreal und langfristig nicht zu halten.

Atkins: Kohlehydrate werden gemieden, um das Insulin im Zaum zu halten. Statt dessen: Eiweiß, Fett und viel Wasser. Nachteil: zu wenig Obst und Ge­müse.

Glyx-Diät: Drei Mahlzeiten am Tag, die auf den ­glykämischen Index (Wirkung der Lebensmittel auf den Blutzuckerspiegel) abgestimmt sind. Nachteil: nicht allzu alltagstauglich, weil kompliziert.

Logi-Methode: Viel Eiweiß, Obst- und Gemüse sowie gesunde Pflanzen­öle. Wenig Kartoffeln und Vollkornprodukte. Nachteil: Hier ist Durchhaltevermögen über längere Zeit gefragt – dann funktioniert’s.

Null-Diät: Wer über längere Zeit auf Wasser, ungesüßte Tees und Nahrungsergänzungsmittel setzt, muss letztendlich mit dem Jo-Jo-Effekt rechnen.