Österreichs aufwendigster Escape Room

Sponsored Content

Österreichs aufwendigster Escape Room

Nach knapp zwei Jahren Entwicklungszeit öffnen Crime Runners ihr neues Spielerlebnis-Kapitel "Going Underground“ am Hernalser Gürtel 24 im 9. Wiener Gemeindebezirk. Im Anschluss an die "Congressman Trilogie“ am Schottentor, die ersten drei Spielräume von Crime Runners, setzte sich das junge Team zum Ziel, die Messlatte für atmosphärische Live-Erlebnisse nach oben zu verschieben. Am 15. März 2019 wurde eines der hochwertigsten Escape Room-Projekte Europas eröffnet.

Crime Runners ziehen mit  "Going Underground" alle Register und verwandeln Escape Rooms in ein interaktives, 90 Minuten langes Live-Film-Erlebnis.

Going Underground

Bei der bisher größten Mission des mysteriösen Auftraggebers, der sog. Operator, wurden mitten in Wien bei seismischen Messungen alarmierende Beobachtungen gemacht. Die Behörden befürchten die bevorstehende Detonation einer Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg. Doch der Operator vermutet, es steckt mehr dahinter. Er schickt euch zur Erstinspektion in das Gebiet der Erschütterungen zum geheimen Treffpunkt inmitten eines idyllischen Biergartens gleich neben einer verlassenen Trafik.

Crime Runners - ADV/IdT - Escape Roome - Header © Thomas Peintinger

"Unser neues Erlebnis war dreimal so aufwendig wie unsere gesamte erste Filiale", sagt Lukas Rauscher, Geschäftsführer von Crime Runners. Innerhalb eines Spiels erleben Rätselfüchse gleich mehrere Schauplätze, wie z.B. eine verlassene Trafik aus den 50ern, eine britische Geheimstation aus der Besatzungszeit, authentische Minenschächte und verborgene Höhlen – direkt im 9. Bezirk. "Going Underground ist unser Herzensprojekt, an dem wir nun seit knapp zwei Jahren tüfteln. Unser Ziel ist es, ein Abenteuer im Stil eines Indiana-Jones-Films real werden zu lassen."

Crime Runner - ADV/IdT - Escape Room - Storybild 1 © Thomas Peintinger

Sicherheit bei Crime Runners an erster Stelle
Bei Crime Runners wird niemand eingesperrt und sollte es doch zu Notfallsituationen kommen, gibt es beschilderte Fluchtwege, sowie Notschalter, um z.B. im Spiel versperrte Wege sofort öffnen zu können. Sowohl aus Steuerungs-, als auch Sicherheitsgründen wird jedes Spiel mit Kameras in Echtzeit von mindestens einem sog. "Game Master" überwacht.

Weitere Infos unter www.crimerunners.at

Diesen Artikel teilen:
entgeltliche Einschaltung

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten