Österreicher lieben Paradeiser

Vitaminbomben

Österreicher lieben Paradeiser

Jetzt ist das knackige Gemüse reif! Der Sommer schickt seine vitaminreichen Vorboten: ab sofort gibt es wieder Paradeiser, Gurken, Paprika und Zucchini aus heimischem Anbau. Lieblingsgemüse Nummer eins bleibt nach wie vor der Paradeiser. Und gerade Fruchtgemüse wird vor allem dann gekauft, wenn es in Österreich Saison hat. 31.403 t Paradeiser essen Herr und Frau Österreicher im Jahr laut RollAMA-Daten. Diese Menge in Lkw gepackt, würde eine Fahrzeug-Schlange 15-mal vom Boden- zum Neusiedlersee und zurück ergeben. Auf Platz zwei liegen die grünen, gelben, orangen und roten Paprika.

Diashow Die gesündesten Lebensmittel

Brokkoli

Brokkoli ist ein guter Lieferant für pflanzliches Eisen. Trinken Sie dazu ein Glas Orangensaft, so wird die Aufnahme im Körper verbessert. Außerdem gilt er als starke Waffe gegen Krebs und ist gut für das Immunsystem.

Spinat

Neben Lachs und Heidelbeeren gehört der Spinat zu den Stars unter den Superfoods. Dieses nährstoffreiche Gemüse schützt uns vor Schlaganfall und etlichen Krebsarten. Hier ist nicht nur Eisen, sondern auch Kalzium und Magnesium versteckt.

Orangen

Orangen sind schon lange als Vitamin C Lieferanten bekannt. Dieses Vitamin gehört zu den wasserlöslichen und wird im Körper nicht gespeichert. Deshalb sollten Sie jeden Tag Früchte wie Orangen, Grapefruits oder Mandarinen essen.

Lachs

So wie alle Meeresfische sind im Lachs Omega-3-Fettsäuren enthalten. Außerdem liefert er wichtiges Eiweiß. Fisch unterstützt sowohl Herz als auch Gehirn. Zwei Mal pro Woche sollte Fisch auf Ihren Tisch.

Pute und Huhn

Hühnerbrust ohne Haut enthält viel fettarmes Eiweiß. Außerdem ist sie ein guter Lieferant für Eisen, Zink und Selen. Hühnerfleisch ist preisgünstig und in der Küche vielseitig verwendbar.

Joghurt

Im Joghurt sind viele lebende Kulturen enthalten die den Darm nachweislich positiv beeinflussen. Das reichhaltige Angebot im Supermarkt bietet für jeden Geschmack die passende Sorte.

Haferflocken

Haferflocken, Haferkleie und Hafermehl vermindern das Herzerkrankungsrisiko nachweislich. Sie sind eine gute Quelle für Ballaststoffe, Eiweiß und lebenswichtige Mineralstoffe.

Heidelbeeren

Heidelbeeren enthalten besonders viele Antioxidantioen. Diese schützen den Körper vor Alterserscheinungen und vor Krebs.

Soja

Aus Soja wird Tofu, Sojamilch und Miso hergestellt. Diese Wunderbohne enthält nicht nur besonders wertvolles Eiweiß (wichtig für Vegetarier) sondern auch viele pflanzliche Östrogene. Studien bestätigen den Schutz vor Osteoporose und Herzerkrankungen.

Bohnen

Viele Vitamine und hochwertiges pflanzliches Eiweiß. Außerdem senken Bohnen den Cholesterinspiegel.

Tee

Tee wird schon seit vielen Jahrhunderten getrunken, seine gesundheitsfördernde Wirkung ist aber noch nicht so lange bekannt. Grüner und schwarzer Tee enthalten wertvolle Flavonoide die als Antioxidantien in unserem Körper arbeiten.

Walnüsse

Nüssen sind sehr gesund. Sie enthalten wichtige Omega-3-Fettsäuren.

Tomaten

Tomaten Sie sind ein wichtiger Bestandteil von Pizza und Nudelgerichten. Der in Tomaten enthaltene Farbstoff Lycopin wirkt als Antioxidant. Er fängt die Sauerstoff-Radikale und macht sie unschädlich.

Kürbis

Kürbis zählt wegen seines hohen Nährstoffgehalts zu den Superfoods. Der Speisekürbis ist kalorienarm und dient als Quelle wertvoller Carotinoide. Diese sind außerdem in Karotten, Marillen und gelben oder rotem Paprika enthalten.

1 / 14


Salat
Paradeiser werden am liebsten als Salat gegessen, aber auch als kalte Beilage. Gurken sind ebenfalls in Salatform am meisten in Verwendung, eignen sich aber auch als Pausensnack hervorragend. Paprika hingegen sind das Snackgemüse schlechthin. Zucchini finden vor allem in zubereiteter Form ihren Weg in die Küche. Paradeiser, Gurken und Paprika haben sich auch als gesunde Schuljause durchgesetzt.

Fruchtgemüse sind Kraftspeicher und Schönheitselexiere
Fruchtgemüse ist der Überbegriff für eine Vielzahl an unterschiedlichen Arten. Botanisch gesehen gehören sie unter anderem zu den Familien der Nachtschatten- und der Kürbisgewächse. Paradeiser sind paradiesische Nährstoffspeicher, denn sie enthalten das zellschützende Lykoptin und das Beta-Karotin, das antioxidativ wirkt, aber auch Provitamin A, Vitamin C und Kalium.

Paprika sind die Chamäleons unter den Fruchtgemüsen. Sie wechseln in einem Strauchleben je nach Reifegrad die Farbe von grün bis gelb zu rot. Mittlerweile gibt es auch Züchtungen in orange, weiß und Schwarz. Außerdem gehören sie zu den Spitzenreitern in Bezug auf den Vitamin C-Gehalt. Gurken gelten als Schönheitselexier schlechthin. Sie bestehen zu 98% aus Wasser, sind damit das ideale Fitness- und Schlankheitsgemüse und bieten der Haut - als Maske angewendet - auch Feuchtigkeit von außen.

Kürbisse, Melanzani und Zucchini bringen die große, weite Welt auf unsere Tische. Kürbisse stammen aus Südamerika, Melanzani aus Asien und verleihen unserer Küche einen Hauch von Exotik. Der Kürbis etwa gehört zu den ältesten Kulturpflanzen und ist besonders reich an Carotinoiden.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten