Radfahrer fühlen sich in Wien immer wohler

Fahrrad-Report 2012

Radfahrer fühlen sich in Wien immer wohler

Wien. Die Radagentur Wien hat sich bei 4.600 Wienern schlau gemacht, warum sie sich überhaupt aufs Rad setzen. Für die meisten (17 Prozent) ist es die Freude am Radeln an sich, weitere 15 Prozent wollen durch die Bewegung aktiv bleiben. 12 Prozent sind der Meinung, mit dem Drahtesel schneller als mit den Öffis oder dem Auto zu sein. Und weitere 11 Prozent setzen sich lieber aufs Rad, um Spritkosten oder Öffi-Tickets zu sparen. Nur 6 Prozent treten für eine saubere Umwelt in die Pedale.

Zufriedene Radler
Für 58 Prozent der Radler hat sich die Situation verbessert. Jeder zweite Fahrradfahrer fühlt sich sicher und ist überzeugt, dass Wien eine Fahrradstadt sei. Und immerhin jeder Dritte ist der Meinung, dass Radler gegenüber Autofahrern in Wien bevorzugt werden.

Was Radfahrer wünschen
Mit allem waren die Befragten aber auch nicht zufrieden. 27 Prozent wünschen sich noch mehr Radwege. Geschützte Abstellplätze fordern 15 Prozent der Radler. 8 Prozent meinen, der Umstieg aufs Rad soll gefördert werden, um die Umwelt zu schützen.

Autor: mic
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten