Animalischer Badespaß in Schönbrunn

Sommer im Tiergarten

Animalischer Badespaß in Schönbrunn

Während der Betrieb in den Wiener Bädern floriert, suchen ebenso die verschiedensten Tiere in Schönbrunn eine Abkühlung. So auch die sibirischen Tiger, die zur Überraschung vieler ausgezeichnete Schwimmer und Wasserliebhaber sind - ganz im Gegensatz zu vielen anderen Raubkatzen. "In ihrer Heimat, dem Flussgebiet von Amur und Ussuri im Osten Russlands und Nordchinas, überqueren sie sogar mühelos breite Flüsse“, weiß Tierparkdirektorin Dagmar Schratter in einer Aussendung vom Donnerstag zu berichten. Die Schönbrunner Tigerweibchen Kyra und Ina kühlen sich regelmäßig in den Teichanlagen ab und haben nach dem Baden aufgrund der Wasserlinsen oft ein ganz grünes Fell.

Hier finden sie die süßesten Tierbaby-Fotos!

Kleine Robbe sehr geschickt
Relativ geschickt im Wasser ist mittlerweile auch die zwei Wochen alte Mähnenrobbe Alada. Sie bewohnt mit ihrer Mutter Kelo derzeit noch den abgetrennten Flachwasserbereich, wo sie ihre Schwimmkünste perfektionieren kann. Von ihrer Mutter immer wieder zum Schwimmen animiert, wird sie jeden Tag etwas sicherer, doch das Schwimmen und Tauchen ist für die Babyrobbe noch etwas anstrengend.

Die Wasserschweine Nancy und Sam legen sich bei der Hitze stundenlang in die Teiche im Südamerikapark. Auch sie sind vorzügliche Wassersportler. "Zwischen ihren Zehen befinden sich kleine Schwimmhäute. Wasserschweine können bis zu fünf Minuten unter Wasser bleiben und bei uns im Tiergarten kann man sie durch die Scheiben beim Tauchen beobachten“, so die Tiergartendirektorin.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 11

Es gibt neue Nachrichten