Forscher entwickeln neues Antibiotikum

Gegen resistente Keime

Forscher entwickeln neues Antibiotikum

Herkömmliche Antibiotika haben ihre Wirksamkeit gegen viele Krankheitserreger verloren. Die Suche nach neuen Bakterienkillern läuft daher mit Hochdruck. Deutschen Forscher ist es nun gelungen, ein Antibiotikum zu entwickeln, das selbst resistente Erreger abtötet. Der neue Wirkstoff aus der Gruppe der sogenannten Acyldepsipeptide hemmt nicht wie bisherige Antibiotika bestimmte Reaktionen in Bakterienzellen, sondern führt zu einer Fehlsteuerung eines wichtigen Bakterien-Enzyms und treibt den Erreger in den Selbstmord.

Streptokokken
Das neue Antibiotikum soll nicht nur gegen tödliche Krankenhauskeime wirken, sondern auch gegen Streptokokken, die etwa Mittelohr-, Lungen-, oder Hirnhautentzündungen auslösen können. Sowie gegen Enterokokken, die zu Harnwegsinfekten oder Entzündung der Herzinnenhaut führen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 11

Es gibt neue Nachrichten