09. März 2011 08:05
Kunststoff statt Lattenrost
Dann klappt's auch mit dem Schlaf
Magnetfelder können den Schlaf stören. Abhilfe schaffen neue Kunststoffe.
Dann klappt's auch mit dem Schlaf
© www.gesunder-schlaf.at

Schlaflos. Jeder vierte Österreicher leidet unter Schlafstörungen. Jeder dritte Verkehrsunfall wird bereits durch Müdigkeit aufgrund schlechten Schlafes verursacht. „Wer nachts nur vier Stunden geschlafen hat, reagiert so, als habe er 0,5 Promille Alkohol im Blut“, erklärt der Neurologe Manfred Walzl.

Gestörte Nachtruhe?
Eine häufige Ursache für die gestörte Nachtruhe sind gestörte Magnetfelder. In einer neuen Studie konnte das Schlaflabor der Landesnervenklinik Graz nachweisen, dass die Qualität des Schlafes durch die Stabilisierung der natürlichen Magnetfelder um den Schlafplatz enorm gesteigert werden kann.

Besser schlafen
Spezielle in Österreich entwickelte Kunststoffe sollen aus der Ordnung geratene Magnetfelder wieder stabilisieren. „Die Kunststoffstreifen AlphaPrevent werden einfach auf den Lattenrost des Bettes aufgeklebt“, so Wolfgang Homann von Biological Coherence Technologies.