Eis-Mythen: Gibt es

Kalte Gerüchteküche

Eis-Mythen: Gibt es "Hirnfrost" wirklich?

Sommer ohne Eis - unvorstellbar! Die erfrischende Leckerei gehört an heißen Tagen einfach dazu. Doch rund um die kühle Köstlichkeit ranken sich zahlreiche Mythen: Was ist dran an Hirnfrost, Dickmacher und Co.?

Kopfweh durch Eis
Den sogenannten "Hirnfrost" gibt es wirklich. Was ziemlich schrecklich klingt, ist aber einfach nur ein Kopfschmerz, ausgelöst durch Kältereiz. Auch kalte Getränke können diese Beschwerden auslösen. Dieser kurze, intensive Kopfschmerz wird möglicherweise durch einen plötzlichen Kältereiz am Gaumen verursacht, bei dem auch die Kopfmuskeln und die Gefäße verkrampfen. Im Normalfall ist das nicht schlimm und geht schnell wieder vorbei. Bei Migränepatienten das allerdings einen Anfall auslösen. Vorbeugend hilft, das Eis so wenig wie möglich gegen den Gaumen drücken.

Eis-Mythen unter der Lupe 1/6
1. Eis macht dick! Stimmt nicht ganz! Der Energiegehalt von Eis schwankt stark. Während es erfrischendes Wassereis schon ab 30 Kalorien gibt, fällt ein Milcheis mit Schokoüberzug mit 300 kcal schon mehr ins Gewicht. Greifen Sie zu Fruchteis statt zu Milcheis, verzichten Sie auf Schlagobers, Krokant und Streusel und lassen Sie die Tüte weg - dann ist Eis keine Kalorienbombe.
2. Eis kann Kopfschmerzen auslösen Stimmt! Wenn Eis zu schnell gegessen wird, kann es zum dogenannten "Hirnfrost" kommen. Dabei handelt es sich um Kopfschmerzen, ausgelöst durch den Kältereiz am Gaumen.
3. Zahnschmerzen von Eis Auch das ist möglich. Freiliegende Zahnhälse können zu heftigen Schmerzen führen.
4. Salmonellen überleben in der Tiefkühltruhe nicht Das ist falsch! Salmonellen werden zwar in ihrer Vermehrung gehemmt, aber getötet werden sie durch die Kälte nicht. Aufgetautes Eis darf nicht mehr in die Tiefkühltruhe zurück!
5. Eis macht den Magen kalt Stimmt nicht! Eis erwärmt sich im Mund bereits auf ca. 15 Grad Celsius. Der Bauch oder Magen kann also nicht gefrieren. 
6. Eis kommt aus Italien Stimmt nicht! Italien ist zwar berühmt für leckeres Gelati, erfunden haben es aber die Chinesen und die Griechen. Schon 3000 v. Christus wurde aus Schnee, Fruchtmark und Honig eine kühle Erfrischung gezaubert. Das erste Eisgeschäft hat dann wirklich ein Italiener eröffnet - in Paris.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Es gibt neue Nachrichten