Feinstaub-Alarm: Ärzte raten von Sport ab

Rekordwert

Feinstaub-Alarm: Ärzte raten von Sport ab

Dieser Tage sollten die Wiener Sport an der frischen Luft vermeiden. Der Nebel sorgt in Verbindung mit den Autoabgasen für Rekordwerte bei der Belastung mit gesundheitsgefährdendem Feinstaub.

Am Donnerstag war die Luftqualität an 12 von 17 Wiener Messstationen schlecht. Der höchste Wert wurde in Liesing gemessen: über 151 Mikrogramm. Der Grenzwert der EU liegt bei 50.

Kein Sport
Ärzte raten daher dringend vom Joggen im Stadtgebiet ab. Anfang nächsten Jahres soll ein Fahrverbot für Lkws, die bis 1996 zugelassen wurden, in Wien erlassen werden, um die Abgasbelastung zu senken.

Die Feinstaubsituation ist Wasser auf die Mühlen von Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou, die damit ihre Erhöhung der Parkgebühren rechtfertigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Es gibt neue Nachrichten