Feinstaub in Wien so hoch wie nie

Rekordwerte gemessen

Feinstaub in Wien so hoch wie nie

Die besorgniserregenden Zahlen sprechen für sich. Anfang der Woche wurden bei der Messstelle Belgradplatz (Favoriten) 130 Mikrogramm Feinstaub und an der Messstelle Taborstraße (Leopoldstadt) 126 Mikrogramm gemessen. „Das war der bisherige Rekordwert im heurigen Jahr“, stellt Verkehrsclub-Österreich-Experte Martin Blum fest. „Der Grenzwert von 50 Mikrogramm wurde auch gestern um das Doppelte überschritten.“

Atemwegserkrankungen
Besonders für Kinder und Menschen mit Atemwegserkrankungen sind die Mikro-Partikel gefährlich. „Die Wetterlage ist derzeit ungünstig“, so Blum, „Aber nicht das Wetter, sondern die Bereiche Hausbrand, Industrie und Verkehr verursachen den gesundheitsgefährdenden Feinstaub.“

Öffis statt Auto
Die Experten raten – wenn möglich – das Auto am besten zu Hause zu lassen und auf öffentliche Verkehrsmittel und Fahrrad umzusteigen.

Überschreitung
1. Graz 45 Tage
2. Leibnitz 39 Tage
3. Klagenfurt 34 Tage
4. Wolfsberg 32 Tage
5. Ebenthal 30 Tage
6. Linz 29 Tage
7. Innsbruck 27 Tage
8. Fürstenfeld 27 Tage
9. Knittelfeld 27 Tage
10. Wien/Belgradplatz 26 Tage

Autor: bak
Diesen Artikel teilen:

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Es gibt neue Nachrichten