Frühlingserwachen in den Wiener Parks

Bunte Blumen

Frühlingserwachen in den Wiener Parks

Duftende Tulpen, Narzissen und Krokusse: In den kommenden Wochen erwachen 850 Wiener Parks und Grünflächen aus ihrem Winterschlaf und erstrahlen in voller Blütenpracht. "Vor allem die Farben Weiß und Gelb werden heuer die Beete dominieren", erklärt Rainer Weisgram, Direktor der Wiener Stadtgärten.

Täfelchen in der Erde weisen auf Blumenzwiebeln hin

Eine Million Zwiebeln wurden dafür im vergangenen Herbst ausgelegt. Hinzu kommen 350.000 Frühjahrsblüher wie Primeln, Stiefmütterchen und Vergissmeinnicht. Täfelchen mit der Aufschrift "Vorsicht, hier schlafen Blumenzwiebeln" wiesen die Parkbesucher über den Winter auf die in der Erde eingelegten Knollen hin. "So baten wir um Rücksichtnahme, damit die Jung-Blumen gut gedeihen können", so Weisgram weiter.

Blütezeiten wechseln sich ab
Damit die Wiener Bevölkerung längere Zeit Freude an den Frühlingsblumen hat, wurden verschiedene Blumensorten gesetzt. Die Blütezeiten der Pflanzen wechseln je Sorte ab. Während eine Art blüht, verblüht die andere. Prächtige Bäume und Sträucher runden das schöne, bunte Bild der Parks ab. Manche von ihnen, wie etwa der Winterjasmin, der Duftschneeball oder die Forsythie, blühen ja bereits vor dem Blattaustrieb.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 11

Es gibt neue Nachrichten