Kennen Sie alle Osterbräuche?

Fleischweihe und Co.

Kennen Sie alle Osterbräuche?

Ostereier färben und Osternester suchen - das ist überall bekannt, aber kennen Sie auch die Palm- und Fleischweihe?

Die Feierlichkeiten rund um das Osterfest beginnen am Palmsonntag und dauern die Karwoche lang. In Österreich gibt es viele Bräuche und Traditionen in dieser Zeit.

Palmweihe
Am Ostersonntag geht man zur Palmweihe in die Kirche. Kinder tragen geschmückte Palmbuschen zur Weihe. Diese werden dann als Schutz gegen Unwetter, Blitz und Hagel zu Hause aufgestellt.

Palmesel
Bei der traditionellen "Palmeselprozession" in manchen christlichen Gemeinden wird ein großer Holzesel, auf dem eine Christusfigur sitzt, getragen.

"Fleischweihe"
Der Brauch der Speisensegnung zu Ostern wird besonders in Österreich, Bayern und Südtirol gepflegt. Er lässt sich bis in das 7. Jahrhundert zurückverfolgen. Speisen wie Fleisch und Eier, deren Genuss in der strengen mittelalterlichen Fastenordnung verboten war, gewannen durch die österliche Segnung im Volksglauben besondere Bedeutung und Kräfte.

Osterratschen
Am Land gehen Kinder mit den lauten Ratschen durch den Ort. Doch warum? Während der Karwoche läuten keine Kirchenglocken, die Ratschen übernehmen deren Funktion.

Osterkerze
Der Brauch einer besonderen Osterkerze tauchte erstmals 384 in Piacenza auf. Dieses Sinnbild für den auferstandenen Christus erhielt im Laufe der Jahrhunderte seine heutige Gestalt und Gestaltung. Auf der Vorderseite ist mit Wachs ein Kreuz eingetragen, über dem der erste (Alpha) und der letzte (Omega) Buchstabe des griechischen Alphabetes zu lesen ist. Die Osterkerze wird bis zum Fest Christi Himmelfahrt bei jedem Gottesdienst und zu jeder Taufe angezündet.

Ostereier
Das Ei gilt als Symbol von Wiedergeburt und Neubeginn. Schon die Perser beschenkten einander an diesem Tag mit Eiern.

Osterlamm
Das Osterlamm geht auf die jüdische Tradition zurück, zum Passahfest ein Lamm zu schlachten. Im christlichen Glauben steht es als Symbol für Jesus Christus selbst, denn das geopferte Lamm gilt als unschuldig und durch sein weißes Fell als rein und fromm.

Osterhase
Der Hase ist das erste Tier, das im Frühjahr Junge zur Welt bringt und wurde so zum Symbol des Lebens und des Neubeginns.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Top-Videos des Tages

Live auf oe24.TV 1 / 7

Es gibt neue Nachrichten