Fröhliche Ostern im Garten

NaturGarten

Fröhliche Ostern im Garten

Und vielleicht versteckt sich ja das eine oder andere Osterei darin. Hier ein paar Tipps:

Osterei-Anhänger mit Karoband

Material: Sechs Ostereier aus witterungsbeständigem Plastik (mit glänzender Oberfläche), einige Palmzweige oder blühende Zweige, blau-weiß kariertes Band (wasserfest), blaues Satinband zum Befestigen; Heißklebepistole.

Osterbogen - NaturLust-CH - Ostern - NaturGarten Seiten 28-31 - Osterei-Anhänger mit Karoband © Flora Press - Pavel Ovsik

Anleitung:

  1. Zunächst den Durchmesser der Eier abmessen, kariertes Band zuschneiden.
  2. Kariertes Band an den Enden einschlagen und mit der Heißklebepistole auf die Eier kleben.
  3. Blaues Satinband in verschiedenen Längen zuschneiden, durch die Ösen der Eier ziehen.
  4. Zweige in einer Vase drapieren. Eier an die Zweige hängen. Mit einer Schleife versehen.

Osterdekoration mit Apfelblütenzweigen

Material: PET-Flaschen, 1 Kerze, 1 Deko-Ei, Eierbecher, Apfelzweige, Vase, Satinband, Schere.

Osterbogen - NaturLust-CH - Ostern - NaturGarten Seiten 28-31 - Osterdeko mit Apfelblütenzweigen © Flora Press - Pavel Ovsik

Anleitung:

  1. Boden der PET-Flasche mit der Schere abschneiden, Ränder vorsichtig über der Kerze anschmelzen.
  2. Ränder zu Blüten biegen und mittig in einen Eierbecher platzieren oder um das Deko-Ei biegen.
  3. Blüten für die Zweige nach dem Abkühlen in der Mitte durchstechen, mit Satinband an den Zweigen befestigen.
    (Tipp: Die durchsichtigen Blüten aus den bunten PET-Flaschen sind ein richtiger Farbtupfer. Wählen Sie passende Farbbänder zur Blütendekoration.)

Narzissen im Nest

Die Narzisse ist einer unserer wichtigsten Frühjahrsblüher und aus der österlichen Blumendeko nicht wegzudenken. Hier schmücken sie ein Osternestchen aus Zweigen.

Osterbogen - NaturLust-CH - Ostern - NaturGarten Seiten 28-31 - Narzissen im Nest - 3 © Friedrich Strauss

Material: Strauss Narzissen, lange Zweige von Gelbholz-Hartriegel, breites Wasserglas, bunte Ostereier, optional: Blumendraht, Heißklebepistole.

Osterbogen - NaturLust-CH - Ostern - NaturGarten Seiten 28-31 - Narzissen im Nest - 2 © Friedrich Strauss Osterbogen - NaturLust-CH - Ostern - NaturGarten Seiten 28-31 - Narzissen im Nest - 1 © Friedrich Strauss

Anleitung: Aus den Zweigen des Gelbholz-Hartriegels einen Kranz winden, in dem die langen Zweige ineinander verwoben werden. Anschließend ein breites, mit Wasser gefülltes Glas in die Mitte des Kranzes stellen. Die Narzissen auf die gewünschte Länge scharf und schräg abschneiden und zu einem dichten Strauß arrangieren. Farblich abgestimmte Oster-Eier in Gelb- und Grüntönen dazulegen oder ausgeblasene Eier mit der Heißklebepistole ankleben. (Tipp: An einem kühlen Ort bleiben die leuchtenden großblütigen Narzissen länger frisch. Das Vasenwasser alle paar Tage wechseln.)

Osterfeuer im Garten

Das Osterfest ist eine schöne Gelegenheit, um die Garten- und Terrassensaison in geselliger Runde zu eröffnen und den Frühling zu begrüßen. Auch das Feuer in der Feuerschale symbolisiert dabei nach altem Brauch das Ende des Winters und sorgt für eine festliche und gemütliche Stimmung.

Material: Feuerschale, Holzscheite oder Holzkohle, Kaminzünder

Osterbogen - NaturLust-CH - Ostern - NaturGarten Seiten 28-31 - Osterfeuer im Garten © Flora Press/Gartenfoto.at

Anleitung: Die Feuerschale sollte auf einem festen und geraden Untergrund stehen. Es sollte darauf geachtet werden, dass genug Abstand zu Sträuchern, Bäumen, Gartenmöbeln und anderen brennbaren Gegenständen eingehalten wird. Zum Anfeuern eignen sich für eine Stahlschale trockene Holzscheite oder Holzkohle. Als Anzünder können einfache Kamin-Anzünder verwendet werden. Auf Brandbeschleuniger sollte aufgrund der Verpuffungsgefahr verzichtet werden. Das offene Feuer nicht unbeaufsichtigt stehen lassen. Vor dem Entsorgen sollten die Flammen gelöscht und die Asche sowie die Glut erkaltet sein.

Frühlingsbrauch

Rund um das Osterfeuer

Das Osterfeuer ist ein sehr alter Brauch und auch Teil der Liturgie der Kirch, der im 16. Jahrhundert zum ersten Mal belegt wurde. Als heidnische Gepflogenheit soll das Osterfeuer in die Bronze- und Eisenzeit zurückgehen, wo es für die Vertreibung des Winters und die Begrüßung des Frühlings zelebriert wurde. Traditionell wird das Feuer am Samstag vor Ostern also dem Karsamstag, entzündet. Im Alpenraum werden an den Berghängen oder auch im Tal teils meterhohe Holzfeuer entzündet. Dabei müssen allerdings behördliche Genehmigungen und Sicherheitsvorschriften eingehalten werden. Vor allem der Lungau ist für seinen brennenden Holzturm bekannt. In den christlichen Kirchen eröffnet das Osterfeuer die Feier der Osternacht – an ihm wird auch die Osterkerze entzündet. Das Licht ist ein Symbol für den auferstandenen Christus und ein Zeichen des Lebens.

Osterbogen - NaturLust-CH - Ostern - NaturGarten Seiten 28-31 - Handwerker-Illu © Getty Images - BenoitB

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten