Leidenschaft für Tulpen

NaturLust

Leidenschaft für Tulpen

Im April dürfe man ruhig ein wenig mutig sein. Renate Polz meint damit die Farbenpracht in ihrem Tulpengarten in der südlichen Steiermark. Denn nach dem Winter beflügeln die Frühjahrsblumen in Schlachrot, Orange, Pink und Violett die Seele. Nicht zufällig wird die Tulipa – abgeleitet von Tulipan, dem Tuban – in ihrem Herkunftsland Persien auch "Traum der Glückseligkeit" genannt.

"Ich wähle die Sorten so aus, dass ich eine möglichst lange Tulpenperiode im Garten habe", erklärt die Landwirtin und Gartenexpertin Polz. 3.000 leuchtende Blütenköpfe tanzen zwischen Anfang April und Mitte Mai in den Beeten am Grassnitzberg, bis sie danach von Iris und Rosen abgelöst werden.

David-Tulpen - GartenCH - NaturLust 16 - NaturGarten Seite 26 © Renate Polz - Johannes Kernmayer

Überraschende Farben

Für die sechwöchige Farbenpracht werden die Tulpenzwiebeln im Herbst gepflanzt. Renate Polz hat dabei ihre eigene Methode: "Ich setze die Tulpen nicht bewusst nach Sorten oder Farben. Ich mische alte Zwiebel mit den neu gekauften in einer Scheibtruhe, greife mit zwei Händen hinein und werfe die Zwiebel einfach durcheinander auf die Erde. Dann kommt eine Schicht alter Kompost oder Steinmehl darauf. So werde ich im Frühjahr immer wieder neu überrascht". Recken die schönen Perserinnen dann ihre bunten Köpfe in die Sonne, erinnern sie Renate Polz "an alte Kirchenfenster, wenn das Licht durchstrahlt".

Lilientulpen rosa - GartenCH - NaturLust 16 - NaturGarten Seiten 26 © Johannes Kernmayer

Den Anfang im April machen einfache Frühblüher, die an Wildtulpen erinnern, und die wunderschön dunkelrot-violett blühende Purple Prince. Dazwischen tanzen Triumph-Tulpen – eine Kreuzung von Darwin- und einfachen frühen Tulpen. Kardinalrote Ile-de-France-Triumph-Tulpen erblühen schon früh im Beet und werden bis 50 Zentimeter hoch. Sie machen sich gut mit Liliaceae, Tulipa Negrita in Dogenpurpur. Tulpen in Rosa und dunklem Violett harmonieren sehr gut mit einzeln dazwischen gesetzten Winterheckenzwiebeln Allium in der Farbe Lila.

Papageien-Tulpe - GartenCH - NaturLust 16 - NaturGarten Seiten 26 © Johannes Kernmayer

Erst etwas später – Mitte April – erblüht zum Beispiel die Darwin-Tulpe Apeldoorn, und im Mai freut sich die Gartenbesitzerin über ihre spätblühenden Menton-Tulpen. "Informieren Sie sich am besten ganz genau über die Blühzeiten der einzelnen Sorten, um die Tulpenperiode im Garten zu verlängern", rät Renate Polz.

Schöne Begleitpflanzen

Tulpen machen sich gut in Begleitung. Profis kombinieren sie gerne mit Vergissmeinnicht und setzen durch das Blau edle Kontraste. Renate Polz setzt das Kaukasus-Vergissmeinnicht zu den Tulpen, aber ebenso auch, wie erwähnt, lila Allium und gelbe Narzissen. An einer Ecke im Garten geben sich sogar frühblühende Chinesische Goldrose, Tulpe und Allium ein Stelldichein. Gefranste Papageientulpen sollten aber eher allein stehen. Sie sind zu extravagant für einen Partner im Beet.

Lila Alium - GartenCH - NaturLust 16 - NaturGarten Seiten 27 © Christian Jungwirth

Auch ein Frühlingsgarten braucht sehr viel Pflege und Fürsorge. Wenn die Narzissen etwa verblüht sind, dann zupft Renate Polz die kleinen Köpfchen ab und bindet die Blätter zu einem Zopf: "Dann ist rund um die Tulpen der Boden mit Narzissenzöpfen bedeckt." Und wenn auch die Tulpen nach und nach verblühen? "Dann ziehe ich sie mit heraus, lege sie nebeneinander auf eine Schachtel und lasse sie im Schatten langsam trocknen. Dann werden die Tulpenzwiebeln in einer Schachtel aufbewahrt. Im Herbst kaufe ich wieder neue Sorten dazu und setze alle zusammen ein."

Lilientulpe - GartenCH - NaturLust 16 - NaturGarten Seite 27 © Johannes Kernmayer

Und im nächsten Frühjahr beginnt der farbenfrohe Tanz der Tulpen dann wieder von Neuem.

Infos & Tipps Tulpengarten:

Der Garten - 3.000 Tulpen blühen von April bis Mai im Garten von Renate Polz in der Südsteiermark. Das sechswöchige Blütenmeer kommt durch eine bewusste Auswahl an früh-, mittel- und spätblühenden Sorten zustande. Renate Polz hält auf Anfrage Führungen durch ihren Garten ab.

Adresse: Grassnitzberg 72, 8471 Spiefeld, www.polz-garten.at

Polz, Renate - GartenCH - NaturLust 16 - NaturGarten Seiten 24,25 © Johannes Kernmayer

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten