Österreicher sagen

Neun von zehn

Österreicher sagen "ja" zu Fernbeziehung

Ob in einer anderen Stadt oder am anderen Ende der Welt - fast zwei Drittel der Österreicher haben schon Erfahrungen mit der Liebe auf Distanz gesammelt. Nur ein Zehntel lehnt Fernbeziehungen kategorisch ab. Das ergab eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Innofact im Auftrag von ImmobilienScout24 unter rund 500 Österreichern. Acht Prozent der Befragten lebt derzeit mit einem Partner "aus der Ferne".

Zeitlich begrenzt
Die Mehrheit der Befragten (55 Prozent) findet Fernbeziehungen in Ordnung, solange sie zeitlich begrenzt sind. Trennung hält die Liebe frisch: Das meinen sogar acht Prozent der Österreicher. Unter denjenigen, die mit Fernbeziehungen Erfahrungen gemacht haben, ist die Zustimmung dafür drei Mal so hoch wie unter Menschen ohne Fernbeziehung.

100 km Entfernung akzeptabel
Nur etwa jeder Fünfte hat für räumliche Distanz gar nichts übrig und wünscht sich, unbedingt mit dem Partner zusammen zu wohnen. Bis zu 100 Kilometer Entfernung zwischen sich und seinem Partner finden rund ein Viertel der Befragten akzeptabel. 15 Prozent der Österreicher outeten sich als echte Romantiker: Für sie spielt es bei der großen Liebe keine Rolle, ob sie am anderen Ende der Welt lebt.

Die Mehrheit der Befragten (72 Prozent) wäre bereit, für die große Liebe auch außerhalb des eigenen Wohnortes umzuziehen. Dabei zeigten sich die Österreicher mobil: Rund die Hälfte wäre bereit, dafür sogar Österreich den Rücken zu kehren und sich in einem anderen Land niederzulassen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 11

Es gibt neue Nachrichten