Radfahren boomt bei Jugendlichen

Radeln im Trend

Radfahren boomt bei Jugendlichen

Radfahren boomt: Der Anteil der Jugendlichen, die Rad fahren, ist binnen fünf Jahren von 64 auf 77 Prozent gestiegen. Doch die Altersgruppe der 60 bis 69-Jährigen ist jene, die am häufigsten mit dem Drahtesel unterwegs ist, so der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) heute, Freitag, unter Berufung auf die Zahlen der Statistik Austria.

Radfahren ist in
Mehr als drei Viertel der 16 bis 19-Jährigen fahren zumindest ab und zu mit dem Rad in die Schule, zur Uni, um Freunde zu treffen, einzukaufen oder ins Kino. Fast jeder dritte Jugendliche radelt mehrmals die Woche. „Radfahren ist 'in'. Das Image hat sich in den vergangenen Jahren stark geändert“, so VCÖ-Experte Markus Gansterer. Der Anteil der Pedalritter nehme bei allen Altersgruppen stark zu. Bei den 30 bis 59-Jährigen Radfahrer beträgt er fast drei Viertel, 2007 waren es nicht einmal zwei Drittel.

Die 60 bis 69-Jährigen sind die fleißigsten Radler. "Vier von zehn fahren mehrmals die Woche für Alltagserledigungen mit dem Rad“, so Gansterer. Der Boom in dieser Altersgruppe liegt auch am steigenden Gesundheitsbewusstsein. Radfahren hält fit und verlängert die Lebenserwartung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 11

Es gibt neue Nachrichten