Die besten Rezepte mit Frischkäse

Leichte Küche

Die besten Rezepte mit Frischkäse

Ab jetzt darf eine Zutat in Ihrem Kühlschrank nicht mehr fehlen: Philadelphia. Der Frischkäse-Aufstrich erfreut sich schon lange auf unseren Frühstücksbroten großer Beliebtheit und findet nun auch seinen Weg in die Kochtöpfe – als Zutat für Salate, Suppen, Pasta, Desserts u.v.m.

Philadelphia-Kochbuch
Ausgerechnet Starköchin Lisl Wagner-Bacher, die einen Gourmettempel betreibt, macht vor, wie man mit Hilfe des Aufstrichs ein ganzes Gourmetmenü zaubern kann. In Kooperation mit Philadelphia hat sie nun ein Kochbuch herausgebracht, das spannende Anregungen zum Kochen mit Frischkäse bietet. Wer zehn Philadelphia-Packungsfolien sammelt erhält ein Rezeptbuch gratis und erfährt, wie man den Aufstrich am besten kombiniert. Wagner-Bacher verwendet ihn am liebsten mit Lachs, kreiert damit aber ebenso süße Speisen mit Schokolade und Beeren.

Kreative Köchin
Lisl Wagner-Bacher wurde als Tochter von Landhausbesitzern in den Beruf hineingeboren und erkochte sich, nach der Übernahme des Hauses von ihren Eltern, bald drei Hauben, zwei Michelin Sterne und den Ruf als eine der besten Köchinnen des Landes. Mit ihrem Mann Klaus betreibt sie nach wie vor mit viel Liebe das Landhaus Bacher in der Wachau.

Räucherlachsroulade mit Gartengurke
Zutaten:
2 Blatt Gelatine, 
175 g Philadelphia Kräuter Doppelrahmstufe, 50 g Kren (Glas), 
1 EL Zitronensaft, 1 Salatgurke, 240 g Räucherlachs (in breiten Scheiben), Frischhaltefolie

Zubereitung: 1. Gelatine in kaltem Wasser 5 Minuten einweichen. Philadelphia und Kren glatt rühren, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. 2. Gelatine gut ausdrücken. Mit 1 bis 2 EL der Philadelphia-Creme in einem Topf unter Rühren erwärmen, bis sich die Gelatine vollständig gelöst hat. Mit der restlichen Philadelphia-Creme glatt rühren. Im Kühlschrank ca. 45 Minuten stocken lassen. 3. Gurke schälen, längs halbieren und die Kerne mit einem Löffel auskratzen. Gurkenhälften mit der Philadelphia-Creme üppig füllen und aufeinanderlegen. 4. Geschnittenen Räucherlachs nebeneinander, leicht überlappend, auf Frischhaltefolie legen, der Lachs muss die Gurke mindestens einmal komplett umhüllen. Gefüllte Gurke daraufsetzen und mit Hilfe der Frischhaltefolie einrollen. Mindestens 3 Stunden kühlen. Folie entfernen, Roulade mit einem scharfen Messer in Scheiben schneiden und z.B. zu einem Salat servieren.


Lachs auf Philadelphia-Paradeiser-Tagliatelle

Zutaten:
6 Paradeiser (groß), 350 g Lachsfilet (frisch oder tiefgekühlt), 3 EL Zitronensaft, 3 EL Olivenöl, 350 g Tagliatelle (oder breite Bandnudeln), 175 g Philadelphia Natur Balance, 1 TL Suppengewürz, 1 Handvoll Basilikum

Zubereitung: 1. Paradeiser vierteln, entkernen und in Würfel schneiden. Lachsfilet mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erwärmen und Lachsfilets bei mäßiger Hitze von beiden Seiten braten, anschließend warm halten. 2. Tagliatelle nach Packungsanweisung zubereiten. Inzwischen 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Paradeiserwürfel anbraten und mit 1 Kelle Kochwasser von den Nudeln aufgießen. Philadelphia zugeben und bei milder Hitze unter Rühren schmelzen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Suppengewürz abschmecken. 3. Tagliatelle zur Sauce geben und untermengen. Auf vier Teller verteilen. Lachs portionieren und anrichten, mit frischem Basilikum bestreuen.


Kräuter-Schinken-Dip mit Paprika

Zutaten:
2 Jungzwiebeln, 2 Paprika (rot und gelb), 1 Karotte, 350 g PHILADELPHIA Kräuter Balance (2 Pkg. à 175 g), 125 g Lachsschinken, 1 Zuckermelone, 6 Grissini

Zubereitung: 1. Gemüse putzen, Jungzwiebeln in Ringe, Paprika und Karotte in feine Würfel schneiden. Philadelphia mit den Jungzwiebeln, Paprika- und Karottenwürfeln cremig rühren und nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen. 2. Lachsschinken in Würfel schneiden und unter die Philadelphia-Creme rühren. 
3. Melone halbieren, Kerne entfernen und anschließend in Spalten schneiden. Dip mit Melonenspalten und Grissini servieren.


Beerengratin

Zutaten:
2 Eier, 175 g Philadelphia Natur Balance, 2 EL Staubzucker (gehäuft), 400 g Beeren (z.B. Himbeeren, Heidelbeeren, Erdbeeren; frisch oder tiefgekühlt, angetaut)

Zubereitung: 1. Backofen auf 175 °C (Oberhitze) vorheizen. Eier trennen, Philadelphia mit Eidotter cremig aufschlagen. 2. Eiklar zu einem festen Schnee schlagen, Staubzucker dabei einrieseln lassen. Unter die Philadelphia-Masse heben. 
3. Beeren und Gratin-Masse in feuerfeste Teller oder Formen geben. Im oberen Ofendrittel ca. 5 Minuten backen, bis die Masse zu bräunen beginnt.

Autor: Karin Fischer
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Es gibt neue Nachrichten