Schokolade ist ein Cholesterin-Senker

Herzschutz

Schokolade ist ein Cholesterin-Senker

Gute Nachricht für Schokoholics: Laut einer soeben veröffentlichten Studie fördert der Genuss von Schokolade die Produktion des "guten" Cholesterins "HDL".

Schutz vor Herzinfarkt

Dass Kakaobohnen Pflanzenstoffe enthalten, die vor Herzinfarkt schützen, ist seit Langem bekannt. Mediziner gingen davon aus, dass die darin enthaltenen Flavonoide antioxidativ wirken und freie Radikale stoppen, die die Gefäße angreifen.

Cholesterin

Nach den neuesten Erkenntnissen greifen die Polyphenole der Kakaobohnen im Körper direkt in den Cholesterin-Mechanismus ein: So wird die Bildung von Apolipoprotein A1 (ein Bestandteil des guten Cholesterins) gefördert. Gleichzeitig wird die Produktion des schädlichen Apolipoprotein B in Leber und Darm gebremst.

Nur ein Teil des Cholesterins, das in unserem Blut zirkuliert, wird durch die Nahrung aufgenommen. Den größten Teil bildet der Körper selbst.

Dunkler Genuss
Naschkatzen seien trotzdem gewarnt: Nur Schokolade mit einem Kakaoanteil von mindestens 70 Prozent hat diese positive Wirkung.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Es gibt neue Nachrichten