Studie beweist: Zusammenziehen macht dick!

Partnerschaft

Studie beweist: Zusammenziehen macht dick!

Forscher des Max-Planck-Instituts haben in einer Studie herausgefunden, dass Menschen, die zusammenleben ein höheres Gewicht aufweisen als alleinstehende Singles. Zusammenziehen macht also dick!

Goodbye Single-Leben, hallo Extrapfunde

Als mögliche Ursache kommen einige Theorien in Betracht. Eine davon ist die Heiratsmarkt-Hypothese. Diese besagt, dass Menschen, die bereits einen Ehepartner gefunden haben nicht länger darauf abzielen, auf andere attraktiv zu wirken. Schließlich sind sie jetzt offiziell nicht mehr auf Partnersuche und nehmen deswegen zu. Die Forscher des Max-Planck-Instituts sehen die Hauptursache der Gewichtszunahmen bereits im Zusammenziehen. In der Regel teilt sich das Liebespaar zunächst eine Wohnung, bevor es heiratet. Während des Zusammenlebens entwickelt jedes Paar seine ganz eigenen Rituale. Gemeinsame Mahlzeiten stehen weit oben auf der Liste der Paar-Aktivitäten. Die meisten Menschen nehmen in Gesellschaft nicht nur mehr Kalorien zu sich, sondern essen auch öfter als Alleinstehende.

Menschen in Beziehungen leben länger

Keine Panik! Eine drohende Gewichtszunahme ist kein Grund, nicht mit dem Partner der Wahl zusammenzuziehen. Weitere Studien zu Paarbeziehungen beweisen, dass Menschen in einer Beziehung nicht nur glücklicher sind als Singles, sondern auch länger leben. Zusammenlebende Paare pflegen insgesamt einen gesünderen Lebensstil. Das hat zwei Gründe. Oft finden sich Paare, die bereits im Vorfeld gemeinsame Interessen wie beispielsweise Sport oder eine gesunde Ernährung haben. Sind die Wertevorstellungen und Interessensgebiete nicht bereits von Beginn an ähnlich, übernimmt in der Regel ein Partner im Laufe des Zusammenlebens nach und nach die Einstellung des anderen. Raucher geben beispielsweise ihr Laster oft mit dem Einzug in die erste gemeinsame Wohnung auf, wenn der Freund oder die Freundin Nichtraucher ist.

So wird das erste Liebesnest schön kuschelig

Ist die erste gemeinsame Wohnung erst einmal gefunden, geht es an die Planung der Einrichtung. Durch einen gemeinsamen Lebensmittelpunkt verbessert sich oft auch die finanzielle Lage. Sind beide berufstätigt steht ein höherer Geldbetrag zur Verfügung. Das Geld wird zum einen in gemeinsame Unternehmungen oder in die Gestaltung des ersten Liebesnestes investiert. Viele Paare stehen hier vor einer ersten Hürde. Nicht immer sind die Vorstellungen darüber wie die zukünftige Wohnung aussehen soll identisch. Hier hilft nur reden! Je klarer die Wünsche und Ideen kommuniziert werden desto leichter ist es einen Kompromiss zu finden. Schließlich sollen sich ja beide wohlfühlen.

Liebespaar im Bett © unsplash.com/@heftiba
Foto: Frischverliebte wollen jede Minute zusammen verbringen.

2017 erwirtschaftete der Möbelhandel in Österreich 5,3 Milliarden Euro Umsatz. Laut Prognose werden die Zahlen in der Zukunft weiter steigen. Wer kennt nicht das Gefühl, sich sein Heim zu schön wie möglich zu gestalten zu wollen. Das Zuhause ist der sichere Hafen für die Menschen. Hier wollen sie sich wohlfühlen und abschalten können. Muss aber die komplette Einrichtung neu gekauft werden, kann das sehr schnell sehr teuer werden. Wenn man hier ein bisschen sparsamer wirtschaftet und beispielsweise einen 10% Home24 Rabattgutschein für seinen Einkauf verwendet, sind unter Umständen noch weitere Anschaffungen drin, die sonst vielleicht auf einen anderen Zeitpunkt verschoben werden müssten.

Ist die Wohnung fertig eingerichtet, kann das Abenteuer Zusammenleben so richtig beginnen. Zur Feier des Tages vielleicht mit einem romantischen Candlelight-Dinner. Zusammenziehen macht vielleicht dicker, aber auch viel glücklicher. Insgesamt überwiegen die positiven Vorteile, so dass ein paar Extra-Kilos gar nicht mehr so schlimm sind.  
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Es gibt neue Nachrichten