Unsere Kinder brauchen mehr Bewegung

"Hopsi Hopper Land"

Unsere Kinder brauchen mehr Bewegung

Bereits 25 Prozent aller Kinder unter 14 Jahren in Österreich sind übergewichtig. Die Betroffenen müssen vermehrt mit schwerwiegenden Erkrankungen wie Herzinfarkt, Diabetes oder einem Schlaganfall rechnen. Die Initiative "Hopsi Hopper Land" von der Wiener Städtischen Versicherung und der ASKÖ (Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur in Österreich) soll diesem negativen Trend entgegenwirken. "'Hopsi Hopper Land' soll eine positive Antwort sein, ein fantasiereiches Gebilde, das Bewegung, Spielen und Lernen verbindet", erklärte ASKÖ-Präsident Peter Wittmann am Donnerstag in Wien bei einer Pressekonferenz.

Das "Hopsi Hopper Land" ist ein mit neun Zahlenfeldern und Hopsi Hopper-Zeichnungen bedruckter Teppich. Das spielerische und bewegte Zählen und Rechnen wird mit einer kostenlosen CD unterstützt, die einige Beispielvideos enthält. Kinder, Eltern und Lehrer können sich aber auch eigene Spiele einfallen lassen.

Wie wichtig neue Bewegungskonzepte für Schüler sind, erläuterte auch Günter Schagerl, Bundeskoordinator der ASKÖ: "Wir alle stehen vor der täglichen Problematik, wie man Kinder zu mehr Bewegung bringt. Durch den chronischen Bewegungsmangel in der Bevölkerung haben wir uns zu einer 'Sitzkultur' entwickelt." Allein die ökonomischen Folgen des chronischen Sportmangels werden hierzulande auf rund 3,1 Mrd. Euro geschätzt.

Bewegungsmangel

"Das Fernsehen, der Computer und die Spielekonsole tragen auch zum Bewegungsmangel bei. Der virtuelle Sport wird als aktiver Sport wahrgenommen. Bereits 75 Prozent der unter Zehnjährigen können keinen Purzelbaum mehr schlagen", beschrieb Wittmann die Problematik. Wer als Kind bereits übergewichtig und nicht fit ist, ist auch im Alter eher anfällig für Krankheiten und Unfälle.

"Es ist wichtig, Bewegung ins Lernen zu integrieren. Das kognitive Lernen und die Konzentration werden durch Bewegung unterstützt. Zudem macht es den Kindern Spaß und ihre soziale Kompetenz wird gefördert", sagte Astrid Gerö, Volksschullehrerin am Campus Donaufeld. Ihre Klasse verwendet bereits "Hopsi Hopper Land".

Mehr Infos: www.wienerstädtische.at/hopsihopper

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Es gibt neue Nachrichten